Ressort
Du befindest dich hier:

Agyness Deyn froh über Karrierewechsel

Die 29-jährige Britin Agyness Deyn, die als Model international Erfolge feierte, verrät jetzt, dass sie mit ihrem Job nicht mehr zufrieden war und stattdessen eine neue Herausforderung brauchte.

von

Agyness Deyn froh über Karrierewechsel
© Getty Images

"Mir hat das Modeln weniger Spaß gemacht", gesteht Deyn im Interview aMuse . "Weil es sich ändert, wenn man älter wird. Ich habe es zehn Jahre lang gemacht und fing an, mich so zu fühlen, als hätte ich den Autopiloten angeschaltet."

So habe sie zwar nicht danach gesucht, aber sich dann dafür entschieden, ihr Glück als Schauspielerin versuchen zu wollen. "Ich habe einfach etwas mehr gebraucht", resümiert sie. "Ich entschied mich, es wirklich mit der Schauspielerei zu versuchen, und es war so bestärkend, diese Entscheidung zu treffen und wirklich etwas für mich zu tun."

Erste Erfahrungen als Schauspielerin sammelte Deyn bereits in einigen Kurzfilmen sowie mit einem kleinen Auftritt als Aphrodite im Blockbuster 'Kampf der Titanen'. Mit ihrer ersten größeren Filmrolle in 'Pusher', in dem sie eine heroinabhängige Stripperin verkörpert, konnte sie ihr Können richtig unter Beweis stellen. Dieser Auftritt brachte ihr schließlich ihre erste Theaterrolle im Londoner West End ein. In 'Sunset Song' sicherte sie sich nun auch ihre erste Leinwandhauptrolle. Sie selbst kann ihren Erfolg noch gar nicht richtig glauben. "Es ist komisch. Ich denke immer, all die Filmemacher werden herausfinden, dass ich eine Betrügerin bin. Aber ich lerne während der Arbeit so gut ich kann."

Obwohl sie dem Modelbusiness inzwischen größtenteils den Rücken gekehrt hat, ist sich Deyn bewusst, dass ihr dadurch eine große Chance geboten wurde. "Es war wie ein Sprungbrett", zeigt sie sich dankbar. "Davor hat meine Karriere mich ausgesucht. Jetzt suche ich mir meine Karriere aus. Ich habe wirklich das Gefühl, dass es meine Entscheidung ist, das zu machen, zu versuchen, eine gute Schauspielerin zu werden, und es fühlt sich richtig gut an, bestimmt zu sein."

Thema: Karriere