Ressort
Du befindest dich hier:

Alexa und Co: Wir testen die neuen Mitbewohnerinnen aka Sprachassistentinnen

Sie lesen uns unsere Wünsche von den Lippen ab, erinnern an Termine und machen uns sogar Komplimente. Gründe genug, um uns mit den smarten Assistentinnen mal genauer zu unterhalten!

von

Alexa zuhause
© Amazon

Alexa: Jeden Tag neue Skills

Geräte: Die Sprachassistentin gibt's in drei Ausführungen: Echo Show (unser Testgerät) mit Kamera und Touch-Display (spielt Nachrichten ab oder zeigt To-do-Listen an), Echo Plus mit integriertem Smart-Home-Hub, Echo & Echo Dot.

Features: Alexa schlägt jeden Tag neue Skills vor, die individuell auf den Benutzer abgestimmt sind. Die App ist sehr übersichtlich. Meine Favoriten: die 5-Minuten- Workouts von Gymondo und die Empfangsdame für meine Gäste (4). Mit dem Drop-in-Zugang kann man virtuell mit Freunden & Familie chatten. Und es lassen sich persönliche Routinen einstellen - top!

Kontra: Leider werden noch nicht alle Skills auf den Bildschirm übertragen.

Kosten: Echo Show um € 219,99; Echo Plus um € 149,99; Echo Dot um € 59,99, Echo um € 99,99. amazon.at

Skills/Actions: *****
Bedienung: *****
Ausführung: ****

Alexa

Google Home - witzig und stylish

Geräte: Die Basis des Google Home ist austauschbar, und es gibt sie in verschiedenen Farben. Der Google Home Mini ist die kleine Variante davon.

Features: Per Touchfunktion kann man bei Google Home die Lautstärke auch händisch regulieren. Erkennt Schlagwörter und Zusammenhänge sehr gut und liefert bei Wissensfragen sehr genaue Antworten. Bei Spaßfragen hat Google Home immer einen lustigen Spruch parat (und singt auch!).

Kontra: Die App ist leider nicht einfach zu bedienen, weil keine "Actions" vorgeschlagen werden und es keine Zusammenfassungen gibt. Erinnerungen sind auch nicht möglich. Und warum hat das Gerät eigentlich keinen eigenen Namen?

Kosten: Google Home um € 149,-, Google Home Mini um € 59,-, Basis zum Austauschen ab € 24,-. store.google.com

Skills/Actions: ****
Bedienung: ****
Ausführung: ****

Google home

Cortana - Top-Design & Datenschutz

Geräte: "Cortana" ist in allen Surface-Geräten (unser Testgerät: Pro 4) integriert. Den Harman Kardon Invoke-Lautsprecher gibt es bisher nur in den USA, er soll aber bald in Europa erhältlich sein.

Features: Erstellt automatisch Erinnerungen, die App ist auch mit Android- & iOS-Geräten kompatibel. Praktisch: Die Grundfunktionen kann man auch ohne Microsoft-Konto verwenden. Zudem überzeugt das System mit vielen Datenschutzeinstellungen.

Kontra: Die Suchfunktionen sind nicht so umfangreich, und die Assistentin hat vergleichsweise wenige "Skills". Es war schwierig, beim Testgerät mit "Cortana" zu starten, da es nicht gleich im Programm gefunden wurde.

Kosten: Surface Pro 4 ab € 799,20. Harman Kardon Invoke um ca. € 87,-. microsoft.com

Skills/Actions: ***
Bedienung: ***
Ausführung: ****

Cortona
Thema: WOMAN testet

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .