Ressort
Du befindest dich hier:

Designer Alexander Wang bestreitet "grausame" Anschuldigungen wegen sexueller Übergriffe

Der amerikanische Modeschöpfer Alexander Wang sieht sich mit schweren Vorwürfen konfrontiert und reagierte jetzt darauf! Was wir bisher wissen.

von

Designer Alexander Wang bestreitet "grausame" Anschuldigungen wegen sexueller Übergriffe

Alexander Wang im Februar 2020 auf einem Bulgari-Event.

© 2020 Getty Images

Kürzlich beschuldigte ein männliches Model Alexander Wang öffentlich, ihn begrapscht zu haben. Was folgte war eine Flut von Vorwürfen wegen sexueller Übergriffe gegen den Lieblings-Designer der Promis. Jetzt brach Wang endlich sein Schweigen. Wang wies die Anschuldigungen - zu denen Drogenmissbrauch und Vergewaltigung gehören - in einer Erklärung gegenüber der New York Times als "unbegründet und grotesk falsch" zurück.

"Ich habe mich nie auf das beschriebene grausame Verhalten eingelassen und würde mich niemals so verhalten, wie es behauptet wurde", schrieb Wang. "Ich beabsichtige, dem auf den Grund zu gehen und denjenigen zur Rechenschaft zu ziehen, der dafür verantwortlich ist, diese Behauptungen aufzustellen und sie bösartig online zu verbreiten."

Model Owen Mooney über Alexander Wang

@owenamooney

#stitch with @katiefornia oh yeh the time a celeb was groping my dick in the club 🥴 #fyp #foryoupage

♬ original sound - Owen Mooney


Die Vorwürfe häuften sich zum Ende letzter Woche, nachdem Model Owen Mooney den 37-jährigen New Yorker beschuldigt hatte, 2017 in einem überfüllten New Yorker Nachtclub seine Genitalien gepackt zu haben. In einem Video, das er auf TikTok veröffentlichte, erzählte Mooney Folgendes: "Ich war alleine in der Menge und dieser Typ nutzte offenbar die Tatsache aus, dass sich niemand im Gedränge bewegen konnte. Er fing einfach an mich zu betatschen; mein Bein entlang und auch im Schritt." Während Mooney Wangs Identität im ersten Video zunächst nicht enthüllte und den Mann nur als "wirklich berühmten Modedesigner" bezeichnete, sagte er in einem Folgevideo, dass er beschlossen habe, Wang zu identifizieren, nachdem mehrere Kommentatoren den Designer sofort erkannten. "Es stellt sich also heraus, dass Alexander Wang ein massiver Sexualstraftäter ist", sagt Mooney.

Zahlreiche Vorwürfe gegen Designer Alexander Wang

Nachdem der Instagram-Account @ShitModelMgmt die Videos von Mooney erneut veröffentlichte, gingen noch mehr Vorwürfe ein, die dieser Account und auch @DietPrada zusammenfassten und teilten. Die Geschichten, die mit dem Hashtag #Wangover geteilt werden, zeichnen ein verstörendes Bild von Wang, der für seine ausgelassenen Partys bekannt ist: Einige behaupten, er habe sie mit MDMA-versetzten Wasser unter Drogen gesetzt oder sie gezwungen, über ihre Grenzen hinaus zu trinken; eine andere Person behauptete, Wang habe seinen Freund vergewaltigt.

"Der Designer hat seine Marke auf dem Ethos einer harten Party, beir der alles erlaubt ist, aufgebaut und kreiert. Seine Kampagnen sind vom berühmten "Walk of Shame" inspiriert. 2017 besetzte er sogar R. Kelly in seiner SS17-Kampagne", heißt es in der Überschrift zu Diet Pradas Post. "Jetzt zeigt sich allerdings die Wahrheit..." Detail am Rande: R. Kelly wurde zu diesem Zeitpunkt bereits beschuldigt, Minderjährige zum Sex gezwungen zu haben.

In seiner Erklärung zielt Wang auf die oben genannten Berichterstatter ab und charakterisiert sie als "berüchtigt dafür, diffamierendes Material aus unbekannten und/oder anonymen Quellen ohne Beweise oder jegliche Überprüfung von Fakten zu veröffentlichen". Die Times stellt fest, dass sie die jüngsten Anschuldigungen gegen Wang nicht unabhängig bestätigen konnten und Mooney nicht auf ihre Anfragen reagierte.

»Männer- und Trans-Models werden bei Diskussion über sexuelle Übergriffe oft übersehen.«


Es sind nicht die ersten Anschuldigungen dieser Art

Wie Diet Prada feststellte, ist dies allerdings nicht das erste Mal, dass Wang sexuelle Straftaten vorgeworfen wurden. Ende 2019 teilte Rapperin Azealia Banks, die in der Vergangenheit mit Wang zusammenarbeitete, anonyme Anschuldigungen wegen sexueller Übergriffe gegen den Designer und beschuldigte ihn, Transfrauen ins Visier genommen zu haben. Zwei Jahre zuvor, so fügt die Times hinzu, beschuldigte ihn ein Mann namens Nick Ward Wang, während eines Konzerts in Brooklyn seine Genitalien berührt zu haben.

Wir werden weiter berichten.