Ressort
Du befindest dich hier:

Algen-Macarons

Das etwas andere Macaron-Rezept: Algen-Macarons mit Nuri-Sardinen-Füllung. Probier's aus!


Kategorie: Rezepte

Algen-Macarons
© Philipp Lipiarski
Algen-Macarons
35 g Eiweiß
etwas Lebensmittelfarbe grün
etwas Salz
30 g Spirulinapulver
20 g Zucker
Nuri-Sardinen-Füllung
50 ml Hühnerbrühe
1 Stk. Knoblauchzehe
1 Stk. Lorbeerblatt
300 g Nuri in scharf gewürztem Olivenöl
30 ml Olivenöl
etwas Petersilie
etwas Pfefferkörner ganz, schwarz
etwas Salz
etwas Speisestärke
etwas Tabasco Pepper Sauce
500 g Zwiebeln rot

Algen-Macarons

  1. Alle Zutaten (bis auf Lebensmittelfarbe) in eine Küchenmaschine geben und auf maximaler Stärke mixen, bis die Masse steif wird.

  2. Grüne Lebensmittelfarbe dazugeben und vermischen, bis die grüne Farbe die Mischung gleichmäßig eingefärbt hat.

  3. Macaron-Mischung in einen Spritzbeutel geben und Macarons auf ein Backpapier drücken.

  4. Macarons 5 bis 6 Stunden im Ofen auf niedriger Temperatur (65 °C) backen.

Nuri-Sardinen-Füllung

  1. Knoblauch klein schneiden. Zwiebeln halbieren und in Ringe schneiden. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und Knoblauch, Lorbeerblätter, Pfefferkörner sowie Zwiebeln anschwitzen.

  2. Mischung in ein feines Spitzsieb geben, damit das Öl abfließen kann. Lorbeerblätter und Pfefferkörner und entfernen.

  3. Übrige Mischung mit der Hühnerbrühe in einer Küchenmaschine bei maximaler Geschwindigkeit zerkleinern.

  4. Mischung durch ein Sieb passieren und mit Pepper Sauce und Salz abschmecken.

  5. Petersilie in der Küchenmaschine zu einer sehr feinen Masse zerkleinern und zu der Sardinen-Zubereitung dazugeben.

  6. Mischung in einen Gefrierbeutel geben und kühl stellen.

  7. Auf ein Macaron mit einem Spritzbeutel die Mischung geben, ein kleines Stückchen Nuri-Sardine auflegen und eine weiteres Macaron daraufgeben.

Thema: Rezepte