Ressort
Du befindest dich hier:

Es gibt gute Gründe, warum wir während der Periode auf Alkohol verzichten sollten

Viele kennen es: Wir bekommen unsere Tage und fühlen uns aufgedunsen, haben Schmerzen und eigentlich ist sowieso alles gerade doof. Kein Alkohol IST eine Lösung!

von

Es gibt gute Gründe, warum wir während der Periode auf Alkohol verzichten sollten
© unsplash.comFliegende Tampons

Periode, Regel, Tage, Erdbeerwoche, Besuch von Tante Rosie aus Unterleibzig, Los Wochos oder roter Ferrari: Egal, wie wir es bezeichnen, die Zeit kurz vor und auch während unserer Menstruation ist für einige von uns gefühlt die Reise an den dunkelsten Ort dieser Welt. Wir fühlen uns aufgedunsen, leiden unter Stimmungsschwankungen und allgemeinem Unwohlsein und dann kommen noch diese fürchterlichen Schmerzen im Unterleib hinzu. Bringen wir's auf den Punkt: MENSTRUATION.MACHT.KEINEN.SPASS!

Wer sich, um der Situation zu entkommen, denkt "Hach, ich gönn mir ein Glaserl Sekt, das macht's bestimmt besser" - NEIN! Kein Alkohol ist in diesem Fall die Lösung! Laut netdoktor.de würden nämlich Wein, Bier und andere alkoholische Köstlichkeiten die Beschwerden der Regelblutung begünstigen.

PMS ist bei Frauen, die viel Alkohol trinken, um 80 Prozent höher

Laut einer Studie, die an der Universität in Santiago de Compostela durchgeführt und bei der 47.000 Teilnehmerinnen ausgewertet wurden, tritt PMS (Prämenstruelles Syndrom) besonders bei Frauen auf, die viel Alkohol trinken. Die Wahrscheinlichkeit, PMS zu entwickeln, steige bereits durch ein Glas pro Tag um fast 80 Prozent - so die Wissenschaftler.

Zudem beeinflusse Alkohol unsere Sexualhormone und Stimmung. Klingt durchaus nachvollziehbar, wenn man bedenkt, wie es uns nach einem Hangover geht. Gesteigerte Lust auf Sex und durchaus auch mal depressive Verstimmungen, weil das Leben plötzlich ganz schrecklich erscheint. Wenn wir also Alkohol und PMS addieren, dann ergibt das den Supergau an emotionaler und körperlicher Befindlichkeit. Na, gratuliere!

Statt einem Sekterl lieber stilles Wasser trinken

Nachdem Alkohol unserem Körper ja bekanntlich Magnesium entzieht, sollten wir Frauen während unserer Tage lieber zu stillem Wasser greifen. Warum? Magnesium ist dazu da, unsere Muskel - und Nervenfunktionen aufrechtzuerhalten. Durch Magnesiummangel kann der Schmerz, den wir verspüren, wenn sich unsere Gebärmutter zusammenkrampft, noch schlimmer ausfallen als das ohnehin schon der Fall ist.

Stattdessen sich selbst etwas Gutes tun und auf jeglichen Alkoholkonsum vor und während der Menstruation verzichten! Und immer daran denken: Irgendwann ist der Spuk vorbei und wir haben, so im Alter von 102 Jahren, ohnehin ganz andere Sorgen...

Thema: Menstruation