Ressort
Du befindest dich hier:

Die All-you-can-eat-Diät

von

Eine Diät bei der man so viel essen kann wie man will und trotzdem abnimmt? Das ist das Prinzip der "All-you-can-eat"-Diät. Wir verraten euch drei Rezepte!


Rezept Seelachs mit Kruste © Bild: GU/Kramp und Gölling

Seelachs mit Gemüse-Reis-Kruste

Zutaten:
- 350 g Seelachsfilets
- Meer- oder Kristallsalz
- 1 EL frisch gepresster Zitronensaft
- 50 g 10-Minuten-Naturreis
- 150 g Staudensellerie
- 100 g Möhre
- 200 g Lauch
- Pfeffer
- ½ Bund Petersilie
- 30 g geriebener Emmentaler
- 1 EL weißer Aceto balsamico
- 2 EL Olivenöl
- außerdem: Olivenöl für die Form

Zubereitung: 35 Minuten Backen: 20 Minuten
Pro Portion: 40 g E, 19 g F, 28 g KH

Die Seelachsfilets waschen, trockentupfen, rundum salzen und mit dem Zitronensaft beträufeln. Den Reis nach Packungsangabe in kochendem Salzwasser 10 Minuten garen, abgießen und gut abtropfen lassen.

Den Backofen auf 200 °C (Umluft 180 °C) vorheizen. Inzwischen den Staudensellerie waschen, putzen und in sehr kleine Würfel schneiden. Die Möhre putzen, schälen und
auf einer Reibe fein raspeln. Den Lauch putzen, längs aufschneiden und auch innen gründlich waschen; in dünne Ringe schneiden, mit kochendem Wasser über gießen
und 5 Minuten ziehen lassen, dann auf einem Sieb gut abtropfen lassen.

Sellerie, Möhren und Lauch mischen, salzen und pfeffern. Die Petersilie abbrausen, trockenschütteln, die Blättchen abzupfen und fein hacken. Den Reis mit dem Käse,
der Petersilie und der Hälft e der Gemüsemischung
vermengen.

Eine ofenfeste Form einfetten. Den Fisch in zwei Stücke schneiden und in die Form legen. Die Reismasse darauf ver teilen, mit 1 EL Olivenöl beträufeln. Im Ofen (Mitte)
20–25 Minuten goldbraun backen.

Inzwischen die übrige Gemüsemischung mit Essig und Olivenöl mischen, nochmal abschmecken. Als Rohkost zum Fisch servieren.

Grünes Topping: Die Blätter vom Staudensellerie kannst du zum Abschluss klein schneiden und auf den knusprigen Fisch geben.
Frischer Fisch: Wenn du keinen Fischhändler
in der Nähe hast, versuch es mal an der Fleisch- und Fischtheke im Biosupermakrt.
Auch tiefgefrorener Fisch ist gesund, der frische schmeckt halt noch ein bisschen sensationeller.