Ressort
Du befindest dich hier:

Alle Infos zur Laser-OP

Volle Sehkraft nach nur wenigen Wochen, fast ohne Schmerzen – verschiedene Methoden führen zum Erfolg.


Alle Infos zur Laser-OP
© Thinkstock

■ LASIK-METHODE
Mit dem Laser wird die Hornhaut eingeschnitten, zur Seite geklappt und darunter die Fehlsichtigkeit per Laser weggeschliffen. Der Heilungsprozess verläuft sehr schnell.

■ LASEK ODER PRK-METHODE
Früher wurde die oberste Schicht des Epithels mit Augentropfen aufgeweicht und zur Seite geschoben. Bei der neuesten Variante, der „Trans-PRK“, kommt nur mehr der Laser zum Einsatz. Vorteil gegenüber Lasik: Die Hornhaut muss für diesen Eingriff nicht so dick sein. Beim Hei- lungsprozess braucht man zwar mehr Geduld, die Methode gilt jedoch als schonender, da kein Schnitt erfolgt.

■ IMPLANTATION DER VORDERKAMMERLINSEN
Je höher der Fehlsichtigkeitsgrad, desto größer ist ein OP-Risiko. Dann könnte eine Zusatzlinse (Artisanlinse) zur natürlichen Linse ins Auge eingesetzt werden. Sie ist reversibel.

■ KOSTEN
Je nach Behandlung ab € 2.000,– pro Auge. Die Kassen übernehmen in der Regel keinerlei Kosten.