Ressort
Du befindest dich hier:

Alle neu bei Kate Hudson: Sie singt, tanzt und denkt ernsthaft über sich "trauen" nach

Ab 40 hab ich immer noch Zeit, die depressive Hausfrau zu spielen“, sagt Kate Hudson auf die Frage, ob sie fröhliche Rollen nicht satt habe. Einstweilen ist die Frau mit dem nettesten Lächeln Hollywoods damit zufrieden, als quirlige Blondine würdige Nachfolgerin ihrer Mutter Goldie Hawn zu sein. Nun lässt Rob Marshall die 30-Jährige in seinem Musical „Nine“ erstmals tanzen und singen. „Kate hat ein verborgenes Musical-Talent“, erzählt der „Chicago“-Regisseur begeistert vom ersten Vorsingen. „Sie machte den Mund auf, und auf einmal war diese unglaubliche Stimme da. Wenn ich einen Oscar gewinne, ist es ihr zu verdanken!“


Alle neu bei Kate Hudson: Sie singt, tanzt und denkt ernsthaft über sich "trauen" nach
© Reuters/Segar

Ein großes Kompliment bei dieser Besetzungsliste: Daniel Day-Lewis gibt Guido, einen Regisseur in der Midlife-Crisis, und die Frauen in seinem Leben sind außer Kate Hudson Penéleope Cruz, Marion Cotillard, Nicole Kidman, Judi Dench, Fergie und Sophia Loren. Marshall will Hudson dazu bewegen, eine Titelrolle am Broadway anzunehmen – und viel Überredungskunst wird er nicht brauchen, denn die Schauspielerin zieht es ohnehin nach New York: Dort hat ihr Freund, Baseball-Star Alex Rodriguez, nicht nur seinen Arbeitsplatz bei den Yankees, sondern auch zwei Töchter aus erster Ehe. Von Heirat ist die Rede, ein gemeinsames Haus wurde schon bezogen, mit genug Platz für Kates Clan: Zu Natascha, 4, und Ella, 16 Monate, kommt Hudsons Sohn Ryder, 6. Und dessen Vater Chris Robinson, der nach wie vor als ihr „bester Freund“ bei ihr aus und ein geht, wird im Jänner erneut Vater. In WOMAN sprach Kate Hudson über Musical-Karriere und Patchwork-Familie.

LESEN Sie das Interview in WOMAN 25/09!