Ressort
Du befindest dich hier:

Dinge, die nur Allergiker verstehen

Frühlingszeit bedeutet Allergiezeit, denn wenn die Bäume und Blumen blühen, so heißt das für Allergiker: Taschentücher, Schnupfnase und geschwollene Augen. Daher gibt es diese Dinge, die Betroffene sehr gut verstehen werden.

von

allergie
© Photo by istockphoto.com

Während alle anderen bei den ersten Sonnenstrahlen die Zeit im Freien verbringen, verbarrikadierst du dich zuhause.

Das Haus ohne Taschentücher verlassen? Das gibt es bei dir nicht!

Und wenn du dann (wieder einmal) schnäuzen musst, dann ist da dieses eine Problem.

Beim Fortgehen verschwindest du öfter als geplant aufs Klo, weil die Nase läuft und läuft und läuft.

Das mit dem "leise und unauffällig niesen" ist bei einer Allergie auch so eine Sache...

Und die Blicke, die dir Fremde zuwerfen, sind leider oftmals unvermeidlich...

Auch die Symptome sind immer wieder erschreckend, denn neben den geschwollenen Augen und der roten Nase, schlägt sich die Allergie auch auf den Hals.

Wenn du bemerkst, dass rundherum alles blüht, gerätst du in Panik.

Aber durch die Allergietabletten bist du eigentlich viel zu müde, um in Panik zu geraten.

Wenn es dann aber endlich einmal regnet und andere in eine tiefe Depression fallen, freust du dich, wie ein Honigkuchenpferd.

Thema: Allergien