Ressort
Du befindest dich hier:

Diese professionelle Bodybuilderin ist anders als die anderen

Dr. Josefina Monasterios hat ihr Leben dem Bodybuilding verschrieben. Doch ein wesentliches Detail unterscheidet die muskulöse Frau von ihren Konkurrentinnen.

von

Diese professionelle Bodybuilderin ist anders als die anderen

Sie ist braungebrannt, muskulös bis in die Haarspitzen und strahlt in die Kamera. Auf Zehenspitzen tänzelnd überquert sie die Bühne. All ihre Muskeln sind angespannt und sie weiß genau, wie sie am besten zur Geltung kommen. Schließlich schnappt sie sich den Moderator, der seitlich am Bühnenrand steht und legt einen schnellen Cha-Cha-Cha mit ihm hin. Mit unzähligen Kusshänden verlässt sie das Rampenlicht, siegessicher.

Für BodybuilderInnen ist es normal, sich so übertrieben auf einem Wettkampf zu präsentieren, schließlich zählt der gesamte Eindruck. Und auch wenn es nicht üblich ist, den Moderator für die eigene Show zu schnappen, ist dieses Detail nicht die echte Besonderheit an Dr. Josefina Monasterios Auftritt. Sie selbst ist ein Einhorn unter den Bodybuilderinnen, denn sie ist 71 Jahre alt.

Dr. Josefina, wie sie gerne genannt wird, hat ihr Leben seit mehr als neun Jahren dem Bodybuilding verschrieben. Damals war die lebhafte Venezolanerin mit ihrem Fernsehteam eines Lokalsenders aus Florida, TV 10, unterwegs. Im Rahmen ihrer eigenen Talk Show "The Dr. Josefina Way" wollte sie ein Interview machen, als sie ihren jetzigen Coach Steve Pfiester kennenlernte. "Er sprach mich darauf an, ob ich etwas über Bodybuilding wisse, da er meinte, dass ich sicher gut darin sein würde." , erzählte Dr. Josefina in einem Interview mit Wiser With Age.

Sie startete das Training im Januar und gewann schon im Juni die erste Goldmedaille. Ab jenem Zeitpunkt sei sie dem Sport komplett verfallen. Ungewöhnlich ist es für Dr. Josefina nicht, dass sie mit 59 Jahren ihr Leben komplett umgekrempelt hat. In mehreren Interviews meinte sie dazu nur: "Ich erfinde mich alle paar Jahre immer wieder mal neu."

Und mit der Selbstfindung meint es die Athletin absolut ernst. Ihr Tagesablauf ist ganz nach dem Sport ausgerichtet: Sie steht um 4 Uhr morgens auf, meditiert, läuft und spaziert. Dann arbeitet sie an ihrem Buch oder führt Tagebuch. Schließlich beginnt das Training, das mindestens zwei Stunden pro Tag in Anspruch nimmt. Am Nachmittag bleibe ihr genug Zeit für Erholung, den Haushalt und Besorgungen. Licht aus um 8, das ist wichtig.

Dr. Josefina ist eine ehrgeizige Frau. Dies beweist ihre ganze Lebensgeschichte. Mit 24 Jahren kam die kaum Englisch sprechende Venezolanerin in die USA. Schon nach kürzester Zeit fing sie an, an der Bostoner Universität auf Lehramt zu studieren. Mittlerweile hat sie sogar einen Doktortitel. "Auch die größten Träume können Wirklichkeit werden. Mein Ziel war es schon immer das Beste zu geben." , sagt Dr. Josefina. Auf die Frage, wie lang sie noch am Bodybuilding festhalten würde, antwortet sie schmunzelnd: "Vielleicht höre ich mit 90 auf."