Ressort
Du befindest dich hier:

Am 25. Juni jährt sich der Todestag von Michael Jackson zum ersten Mal

Genauso wie bei der Todesnachricht von Lady Diana (31. August 2007) wird man immer genau wissen, wo man genau war und was man gerade gemacht hat, als einem die Nachricht des Todes von Michael Jackson, 50, am 25. Juni 2009 ereilte. Zum ersten Mal soll sich am Todestag die Pforten zu seiner Grabstätte öffnen und seinen trauernden Fans die Möglichkeit bieten sich von ihrem Idol zu verabschieden.


Am 25. Juni jährt sich der Todestag von Michael Jackson zum ersten Mal
© Public Address/ullstein bild/picturedesk.com

Michael Jackson bereitete gerade sein großes Comeback in London vor. Kaum einer glaubte mehr daran, dass der King of Pop an seine alten Erfolge anknüpfen konnte. Bis auf Jackson selbst, der Tag und Nacht probte um seine Fans nicht zu enttäuschen. Der Druck war groß – das sollte ihm zum Verhängnis werden...

Der Mensch Jacko
Michael Jackson war der talentierteste von insgesamt zehn Kinder des berühmt-berüchtigten Jackson-Clans. Seine ersten Erfolge feierte er im Familienunternehmen „Jackson Five“. Als Solokünstler sorgte Michael Jackson für Welthits wie „Thriller“, „Billie Jean“ oder „Beat It“ und prägte damit ein ganzes Jahrzehnt. Sein Markenzeichen – der Moonwalk – machte ihn zum Vorbild einer ganzen Generation. Geprägt durch eine schwere Kindheit (Michaels Vater herrschte mit gewalttätigen Erziehungsmethoden streng über die Familie) sorgte der King of Pop aber auch immer wieder für Negativ-Schlagzeilen. Der Vorwurf des Kindesmissbrauchs und anschließende Gerichtstermine zeichneten den Star schwer. Nach einer Blitzhochzeit mit Lisa Marie Presley (Tochter des King of Rock’n’Roll Elvis Presley), 42, heiratete er seine Krankenschwester Debbie Rowe, 50, die ihm drei Kinder schenkte.

Michael Jacksons Kinder
Jackson hinterließ nach seinem plötzlichen Tod am 25. Juni 2009 den 13-jährigen Prince Michael, die zwölfjährige Paris und den achtjährigen Prince Michael II, genannt Blanket. Bis heute gibt es wilde Spekulationen um die Vaterschaft der Jackson Kinder: so gibt es Gerüchte, dass Jackson nicht der leibliche Vater war. Das Sorgerecht für die Kinder erhielt nach dem Tod von Michael Jackson dessen Mutter Katherine Jackson, 80.

Todesursache
Jackson war durch dubiose Krankheitsbildern, zahlreichen Schönheits-OPs und gefährlichen Medikamentenmissbrauch schon gesundheitlich schwer angeschlagen. Getrieben von Ehrgeiz kämpfte er zusätzlich mit starken Schmerzen und Schlaflosigkeit. Sein Leibarzt Conrad Murray soll ihm die tötliche Dosis des Narkosemittel Propofol verabreicht haben. Murray musste sich wegen fahrlässiger Tötung vor Gericht verantworten, er darf aber weiterhin praktizieren.

Die liebe Verwandtschaft
Michael Jackson war vor seinem Tod schwer verschuldet. Doch die Geldmaschinerie wurde nach Jackos Ableben von seiner Familie stark angekurbelt. Eine medial inszenierte Trauerfeier, (oft schlussendlich abgesagte) Tribute-Konzerte und zahlreiche Interviews folgten. Der Bruder Jermaine Jackson und Schwesterchen La Toya Jackson rückten sich ins Rampenlicht und wollten kräftig mit dem Tod ihres Bruders absahnen. Besonders der Familientyrann Joe Jackson wurde nicht müde sich in die Öffentlichkeit zu drängen. Der Vater bekundete stets seine große Trauer. Michael Jackson posthumes Vermögen soll sich derzeit auf 300 Millionen Dollar belaufen.

Mit dem Tod von Michael Jackson verlor die Welt nicht nur einen der größten Stars des Musikgeschäftes, sondern auch einen der mysteriösesten Zeitgenossen unserer Zeit.

Redaktion:Sabine Haydu