Ressort
Du befindest dich hier:

Amber Heard: "Ja, ich wurde misshandelt!"

In diesem emotionalen Video-Statement spricht Amber Heard über die gewalttätige Beziehung zu Schauspieler Johnny Depp. Und wie Frauen sich wehren können.

von

Amber Heard: "Ja, ich wurde misshandelt!"
© Screenshot/Youtube

"Wieso ich? Ich bin klug, ich bin selbstbewusst... und trotzdem war ich ein Opfer." Anlässlich des internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen spricht Schauspielerin Amber Heard in einem emotionalen 2-minütigen Video erstmals über die Beziehung zu Johnny Depp. "Die Opfer fühlen Scham. Es ist ein langer Weg, bis man erkennt, dass man selbst keine Schuld daran trägt, wenn ein Mann die Hand gegen eine Frau erhebt."

Heard, die Mitte August nach einem hässlichen Scheidungskrieg voller wechselseitiger Vorwürfe endgültig von Johnny Depp getrennt wurde, erzählt in dem Clip von ihren eigenen Erlebnissen und Gefühlen, so auch davon, dass sie es zunächst selbst leugnete, in einer Beziehung zu leben, in der sie misshandelt wurde.

Amber Heard: "Viele Frauen erleben Gewalt – und haben Angst, darüber zu sprechen."

„Es passiert mit so vielen Frauen. Wenn das Ganze Zuhause, hinter verschlossenen Türen geschieht und es ist jemandem, den man liebt, ist das alles andere als einfach. Wenn ein Fremder dir so etwas antut – jedenfalls stellt es sich für mich so dar – ist es leichter damit umzugehen.“

Sie selbst habe lange gebraucht, um sich jemanden anzuvertrauen. „Hätte ich nicht ein paar Menschen um mich gehabt, denen ich vertraute, ein paar Frauen, ein paar Freunde”, erklärt Heard. „ohne sie wäre mein Leben vollkommen anders gewesen.”

Wenn auch du in einer gewaltvollen Beziehung lebst und Hilfe brauchst: Wende dich anonym und kostenlos an die Frauenhelpline gegen Gewalt – im Web oder unter der Tel.-Nummer 0800 | 222 555.