Ressort
Du befindest dich hier:

Angelina Jolie: Tochter Vivienne ist Großverdienerin

Angelina Jolie verhandelt nicht nur ihre eigene Gage, sondern auch die ihrer Tochter Vivienne. Mit großem Erfolg: Die Kleine ist Großverdienerin.


Angelina Jolie: Tochter Vivienne ist Großverdienerin
© Getty Images

Sie ist erst vier Jahre alt – und verdient in sieben Tagen mehr als viele Menschen auf ihrem monatlichen Gehaltszettel stehen haben: Vivienne, die kleine Tochter von Angelina Jolie und Brad Pitt .

Die durfte an der Seite ihrer Mama in dem Disney-Film "Maleficent" die junge Prinzessin Aurora spielen – und kassierte dafür die fürstliche Gage von 2.200 Euro pro Woche – obendrauf gab es noch 45 Euro Taschengeld am Tag. Ausgehandelt hat diese Bezahlung ihrer Mutter Angelina. Die 37-jährige gilt in Hollywood als knochenharte Verhandlerin.

"Maleficent": Erste Filmrolle für Jolie-Tochter

Die Verfilmung des Dornröschen-Themas soll nicht die letzte Zusammenarbeit von Mutter und Tochter gewesen sein: "Den Kindern – vor allem aber Vivienne – macht das Filmen Spaß. Und ich bin glücklich, wenn ich meine Kinder um mich habe."

Neben Vivienne tauchen auch Zahara (8) und Pax (9) aus dem Jolie-Pitt-Clan in der Märchen-Verfilmung auf. Einzig die kleine Shiloh (6) hatte keine Lust auf den Dreh: "Zahara und Pax haben kleinere Rollen. Shiloh sollte auch mitmachen, aber sie war an dem Tag gelangweilt und nicht in Stimmung, als gedreht wurde. Deshalb taucht sie in dem Film nicht auf", erklärte damals ein Insider dem Magazin Us Weekly .

Kein Film bedeutet auch keine Gage für Shilo. Um mangelndes Taschengeld muss man sich bei den Jolie-Pitt-Kids vermutlich aber keine Sorgen machen...