Ressort
Du befindest dich hier:

Zeitloses Design: Warum Animal Prints (wahrscheinlich) nie aus der Mode kommen

Wenn es um Animal Prints geht, sind sich viele Menschen uneinig. Aber wenn man das coole Mode-Publikum der Fashion Weeks betrachtet, kann man sich gar nicht mehr gegen Zebra, Kuh & Leopard wehren.

von

animal print fashion week
© 2020 Getty Images

Animal Prints tragen die Menschen seit Anbeginn der Zeit. Zuerst waren es abgezogene Tierfelle von jener Fauna, die den Menschen unmittelbar umgeben hat. Doch irgendwann fingen DesignerInnen an, die Haut oder das Fell der exotischeren Exemplare in Stoffmuster zu bannen. In den 1950er Jahren wurden Animal Prints etwa in durchaus eleganten Ensembles verwendet.

Das mit der Eleganz kann man dann aber nicht gerade über die Anfangs-2000er behaupten. Denn da erlebten Leopard, Zebra & Co ein immenses Comeback. Doch leider nicht auf subtile Art und Weise. Im Gegenteil! Tiermuster wurden wild mit bunten Farben und eigenwilligen Stoffen gemixt. Hier eine kleine Auswahl an Beispielen – alle von 2004 oder 2005:

animal print 2000er
Lil'Kim (links oben), Taryn Manning (rechts oben), Elizabeth Hurley (links unten), Renée Zellweger & Angelina Jolie (rechts unten)

Kann sein, dass diese Outfits auch dazu beigetragen haben, dass Animal Prints immer noch polarisieren. Entweder man mag oder man hasst sie. Wobei sich das jetzt vielleicht ändern wird, denn die Streetstyle-Crowd der aktuellen Fashion Weeks lässt die Tiermuster wieder aufleben.

Aber diesmal ganz schön subtil:

Wir notieren uns folgendes:

  • Klassische Schnitte wählen (Fliegerjacke mit Kuhprint, Skinny-Lederhose mit Schlangenmuster...).
  • Einen Print wählen und mit zurückhaltenden Kleidungsstücken in Szene setzen.
  • Wer kombinieren will – ein starkes & ein subtileres Teil mit Animal Print kombinieren.

Diese Mode-Trends könnten dir auch gefallen:

Die Produkt-Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn du auf so einen Affiliate-Link klickst und über diesen Link einkaufst, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht!

Themen: Trends,