Ressort
Du befindest dich hier:

Sicherer als Gold: Investiere in eine Designer-Tasche

Vergesst Aktien! Vergesst Gold! Designer-Taschen sind die einzig wirklich sichere Geldanlage. Und das ist kein Scherz, sondern eine auf Fakten basierende Tatsache!

von

Birkin Bag
© Miquel Benitez/Getty Images

Sicherst du dir auch jetzt noch ein Design von Karl Lagerfeld?

Auch wenn wir es nicht wahrhaben wollen, aber der Tod kann finanziell ein echter Gewinn sein. Man denke nur an Elvis Presley oder Michael Jackson, die nach ihrem Ableben immer noch massig Platten verkaufen und damit Umsatz machen. Nur dann eben für die Plattenfirma oder Erben. Ähnliches passiert auch aktuell nach dem Tod von Designer Karl Lagerfeld. Seine Kreationen werden nun überall noch einmal zu Bestsellern, weil sich jeder ein Stück des Genies beziehungsweise der Modegeschichte sichern will. Oder ein Investement einkaufen will. Denn all diese Chanel-Kleidungsstücke oder -Accessoires aus seiner Ära werden immer wertvoller und zu immer teureren Preisen verkauft werden.

Welche Luxustasche zahlt sich am meisten aus?

Luxus-Handtaschen wie eine eine "Louis Vuitton Speedy", die "Givenchy Nightingale", die Balenciaga-Taschen von Designer Nicolas Ghesquière oder eine "Bottega Veneta" mit dem typischen Intrecciato-Flechtmuster – sie alle sind prinzipiell ein echtes Investment mit garantierter Wertsteigerung.

Wie das Marktforschungsunternehmen Baghunter erhob, erfuhr beispielsweise die "Medium Classic Flap Bag" von Chanel in den letzten zehn Jahren eine Wertsteigerung um 70 Prozent im Vergleich zum eigentlichen Kaufpreis. Und das bereits vor Lagerfelds Abschied.

Als die Flap Bag 1955 eingeführt wurde, kostete sie umgerechnet schlappe 197,- Euro (zu damaligen Zeiten natürlich ein Vermögen). Sechzig Jahre später kommt dieselbe Tasche auf einen Wert von rund 4.200,- Euro. Plus 4.000,- Euro – solche Wertsteigerungen kennt man nicht mal vom Immobilienmarkt. Der außerdem volatil ist, während der Wert einer Designerhandtasche mit jedem Jahr verlässlich zunimmt.

Die Wertanlage der Modewelt schlechthin: Die Birkin Bag

Ab 10.000 Euro bist du dabei, aber es gibt Menschen die zahlen über 205.000 Euro um eine der begehrtesten Taschen der Welt zu besitzen: Die legendäre Birkin Bag.

Allerdings ist das großformatige Accessoire nicht nur dazu geeignet, um Lippenstift und Tampons zu transportieren, sondern ebenso als waschechte wirtschaftliche Investition. Denn wie eine aktuelle Analyse aufzeigt, ist der Wert der Tasche weitaus beständiger als Aktienpakete oder Gold.

Aktien können hohe Gewinne, aber auch hohe Verluste einbringen, Gold ist zwar relativ konstant im Wert, dessen Preis kann aber ebenso sinken. Die Birkin Bag jedoch ist noch nie im Wert gefallen, sondern seit den Jahren ihres Bestehens hat sich ihr Wert sogar um sagenhafte 500 Prozent gesteigert.

Birkin Bag an Eva Longoria

Kreiert 1984 und der französischen Schauspielerin Jane Birkin gewidmet, wurde aus der Tasche bald das ultimative Statussymbol unter den Luxusartikeln. Schließlich kann man das edle Stück nicht einfach so im nächstbesten Laden kaufen. Nein, die Warteliste ist lang und für manches Modell muss man sich schon einmal sechs Jahre gedulden.

Diese Luxustasche ist wirklich Gold wert

Aber man zahlt dabei nicht nur den Namen, das Image und die künstliche Verknappung, sondern darüber hinaus ein Produkt von höchster handwerklicher Qualität. Jedes Stück wird in stundenlanger Detailarbeit handgefertigt. Damit das schöne Ding auch wirklich lange hält und man in ein paar Jahren wirklich Gewinn heraus schlagen kann!

Birkin Bag an Kloe Kardashian
Thema: Taschen

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.