Ressort
Du befindest dich hier:

Anmachsprüche

Männer: Wir lieben sie und lachen über sie. Vor allem, wenn sie uns mit Anmachsprüchen rumkriegen wollen. Wir haben die dümmsten gesammelt.


Anmachsprüche
© Corbis

"Gott hängt zwischen meinen Beinen!" – schon bekommen wir Gänsehaut. Allerdings keine wohlige, sondern eine des Grauens. Wenn Männer (zur Ehrenrettung: natürlich nicht alle Exemplare) auf der Suche einem One Night Stand sind, bringen sie die dümmsten Anmachsprüche der Welt. Und katapultieren sich damit für immer ins Aus. Weil sie gelesen dann aber fast schon zum Lachen schlecht sind, haben wir die schrecklichsten Aufrissprüche gesammelt. Perfekt, um am Mädelsabend einmal richtig abzulästern!

Die schlechtesten Aufrisssprüche

• "Ist dein Vater ein Dieb? Denn er hat die Sterne vom Himmel gestohlen und in deine Augen getan."
Der Abgedroschenste. Schlecht, banal, uninteressant. Den haben wir schon in der Schulskikurs-Disco gehört.

• "Von welcher Wolke bist du denn gefallen, mein Engel?" Wird gerne vom selben Typus Mann verwendet, der auch auf die erste Variante zurückgreift. Nachsicht: er meint es vermutlich gut.

• "Ich bin so schlecht im Bett - das musst Du erlebt haben!"
Sexsprüche gehen schon einmal gar nicht. Aber vor allem: welche Frau will wirklich mit schlechtem Sex geködert werden?

• "Hast Du mal 20 Minuten Zeit und 30 cm Platz?"
DAS ist so grausig, da verdreht es uns den Magen. Hier hilft nur: wortlos die Flucht ergreifen.

• "Kannst du mir deine Telefonnummer geben? Ich hab meine verloren."
Abgedroschen, langweilig – den finden wir nicht mal bei hohem Promilleanteil ansatzweise lustig.

• "Ist es heiß hier drin, oder bist bloß Du das?"
Einfach nur peinlich.

• "Du bist genau wie mein Ex."
Wie bitte?! Welche Frau will mit der Ex-Freundin auf eine Stufe gestellt werden? Beste Antwort: "Du hast keine Chance, mein Ex zu werden."

• "Der Kosmos muß etwas Besonderes mit uns vorhaben, sonst hätten wir uns nicht hier getroffen."
Igitt. Schwülstiges Esoterikgebrabbel wirkt nicht. Niemals.

• "Du bist zwar nicht mein Typ, aber ich bin ja tolerant."
Komplimente: immer gerne. Herabwürdigungen: never ever.

• "Kennen wir uns nicht irgendwoher?"
Nein! Und das soll auch garantiert so bleiben!

• "Wie viel muss ich bezahlen, damit ich dich anfassen darf?"
Sexismus braucht eine deutliche Absage. Eine sehr deutliche.

• "Merk dir meinen Namen, du musst ihn die ganze Nacht schreien."
Fällt in dieselbe Kategorie wie der vorige Spruch. Geht meist einher mit Grapsch-Attacken. Dringend eine Freundin oder einen Bekannten um Hilfe bitten.

• "Glaubst du an Liebe auf den ersten Blick oder soll ich noch mal vorbei kommen?"
Schwülstig, aufdringlich – geh mit Gott. Aber ganz weit weg.

• "Hast du mal Kleingeld? Ich hab meiner Mutter versprochen sie anzurufen, wenn ich meine Traumfrau gefunden habe."
Bube, wenn du uns im ersten Satz mit deiner Mama kommst, dann kommen wir dir im nächsten mit unserem großen Bruder.

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.