Ressort
Du befindest dich hier:

Anne Hathaway litt beim "Teufel trägt Prada"-Dreh genauso wie die Figur, die sie spielte

Ganze 14 Jahre nach Anlaufen des Films beschäftigt uns die bitterböse Modesatire noch immer. Und wie es aussieht, hat Schauspielerin Anne Hathaway auch im echten Leben gelitten.

von

Anne Hathaway litt beim "Teufel trägt Prada"-Dreh genauso wie die Figur, die sie spielte
© 2006 Getty Images

Andy, die Figur aus "Der Teufel trägt Prada", ist der Inbegriff einer amerikanischen College-Absolventin. Sie ist ambitioniert, möchte ernsthafte Journalistin werden und geht ihre ersten Schritte schließlich bei einem Modemagazin. Aber nicht irgendeinem. Bei "Runway" muss sie sich erstmal als Assistentin der – nun ja, schwierigen – Chefredakteurin Miranda Priestly unter Beweis stellen. Ein mühevolles Erklimmen der Karriereleiter folgt, während ihre Beziehung den Bach runtergeht. Ein genauerer Blick auf die Umstände erlaubt es, das Privatleben von Anne Hathaway mit dem der Filmfigur "Andy" zu vergleichen. Denn zu diesem Zeitpunkt schien es Parallelen zum Film zu geben.

Meryl Streep verließ nie ihre Rolle

Während Andy von ihrer Chefin Miranda gedemütigt wurde, gab es am Film-Set scheinbar wenig Nettigkeiten zwischen den Schauspielerinnen. Um die Figur bestmöglich spielen zu können, verließ Meryl Streep nämlich nie ihre Rolle. "Sie holte mich zur Seite und sagte 'Hör zu, ich denke, du bist perfekt, ich freue mich so, dass wir zusammen arbeiten, aber das ist das letzte Mal, dass ich etwas Nettes zu dir sagen werde' – und so war es auch", erzählte Anne Hathaway über Meryl Streep in einem TV-Interview.

Anne Hathaway musste für die Rolle abnehmen

Während sich "Emily" im Film mit Hungerkuren auf ihre Reise nach Paris vorbereitete, erging es Anne Hathaway zu diesem Zeitpunkt nicht anders. Vor Drehbeginn empfahl man ihr 10 Kilo zuzunehmen. Die Schauspielerin hat laut eigenen Angaben Gewicht aufgrund einer Operation verloren. "Aber nach den Fittings stellte sich heraus: Die Cotoure passt nicht. Ich musste also wieder abnehmen. Und ja, da waren Tränen", erklärte die Schauspielerin 2006 dem People-Magazin.

Wenig Unterstützung von ihrem Freund

Wie im Film erfuhr Anne Hathaway wenig Unterstützung von ihrem einstigen Freund. Damals war die heute 37-Jährige mit Raffaello Follieri zusammen, der mit einem Betrugsskandal für Aufsehen sorgte. Im Juni 2008 wurde Follieri in New York festgenommen. Er bekannte sich schuldig, wanderte für viereinhalb Jahre ins Gefängnis. Wie der Regisseur David Frankel in einem TV-Interview verriet, soll Anne in der Beziehung gelitten haben: "Er wollte nicht, dass sie arbeitet, vor allem nachts." Die Schauspielerin hätte aber versucht, ihren Freund zu ignorieren und gute Arbeit geleistet. Wer hätte gedacht, dass Fiktion und Realität so nah beieinander liegen können...