Ressort
Du befindest dich hier:

Falten anhalten mit ...

von

Der immer größer werdende Trend zum Nude-Make-up, die hauchzart formulierten Foundations und rosig leuchtenden Model-Gesichter am Catwalk zeigen es ganz klar – dicke Schichten Schminke sind out. Und ein strahlender, gut gepflegter Teint total in. Für diesen können wir zum Glück maßgeblich etwas tun, die Gene sind nämlich nicht die wirklich relevanten Entscheider.


Frau © Bild: istockphoto.com

40+

Ein guter Einsatz wird schnell belohnt

Spätestens jetzt zeigen sich die Alterungsspuren deutlicher, das Gesicht bekommt durch die tieferen Linien aber auch mehr Charakter. Neben einer schlafferen Kontur, die durch den natürlichen Kollagenverlust entsteht, sind wir an den Pigmentflecken leider selber schuld: Sie sind ein deutliches Zeichen für den (ungeschützten) Überkonsum von Sonne. Weil sich ab dem 40. Lebensjahr außerdem der Lipidund Feuchtigkeitsgehalt verringern, ist es wichtig, dies auszugleichen.

Was du tun kannst: Durch den gestörten Fett- & Feuchtigkeitslevel ist das äußere Schutzschild empfindlicher, weshalb viele Frauen ihren Teint als sensibler wahrnehmen. Mit einer balancierten Pflege, die beides bietet, lässt sich dieser Zustand gut beheben. Tipp: Trage die tägliche Pflege am besten direkt nach dem Duschen auf, wenn die Poren noch geöffnet sind – so dringen die guten Wirkstoffe schön ein. Apropos (vergrößerte) Poren: Sind sie nicht verstopft und voll, wirkt die Haut praller & frischer – daher ist ein monatlicher Besuch bei der Kosmetikerin ideal. Wichtig: Trinke viel Wasser, vor allem abends vor dem Schlafengehen. So wachst du morgens mit einer etwas glatteren Augenpartie auf. Und verzichte so weit es geht auf Süßes bzw. Zucker: Es greift das Kollagen und Elastin an und beschleunigt die Hautalterung.