Ressort
Du befindest dich hier:

Anti-Kater Tipps

Nach einer langen Nacht und viel Alkohol folgt am Morgen danach die beinharte Realität - der Kater! Wir verraten dir, was man tun kann, um den Hangover zu überstehen!

von

Anti-Kater Tipps
© Thinkstock

H2O und Go Go Go!
In Bier, Wein und anderen alkoholischen Getränken befindet sich zwar Wasser, aber durch den Alkohol wird dieses dem Körper sofort entzogen. Daher muss nachgefüllt werden. Wer bereits während der langen Nacht ausreichend Wasser trinkt, kann den Morgen danach maßgeblich beeinflussen.
Tipp: Vor dem Schlafengehen ein großes Glas Wasser trinken!

Sauer aber effektiv: Zitrone!
Trotz Müdigkeit kann man nicht ruhig im Bett liegen, da es einen dreht und dreht. Um den Schwindel zu vermeiden, sollte man vor dem Schlafen "heiße Zitrone" trinken. Das Wasser gleicht den Flüssigkeitsverlust aus und das Vitamin C unterstützt die Leber und den Stoffwechsel wodurch der Abbau des Restalkohols beschleunigt wird.
Einfach eine Zitrone auspressen, Schale abreiben und alles in 250 ml heiß gekochtes Wasser geben. Kurz ziehen lassen und trinken!

Geheimtipp: Viparita Karani
Der aus dem Sanskrit stammende Ausdruck Viparita Karani bedeuet auf Englisch so viel wie "inverted practice", was im Deutschen als "Umkehrhaltung" übersetzt werden kann. Es klingt aber komplizierter als es ist! Es handelt sich hierbei nämlich um eine Yoga-Haltung, die extrem vitalisierend auf den Körper wirkt.
Leg dich auf den Rücken am Boden und lehne die Beine ausgestreckt an die Wand, dein Po sollte dabei die Wand berühren und der Körper somit von der Seite eine L-Form ergeben. Durch die Beine, die im 90 Grad Winkel nach oben gestreckt sind, kann das Blut in den Venen stark durch den Körper fließen, was bedeutet, dass das Herz und die Lunge entlastet werden. Somit kommt es zu einer erhöhten Sauerstoffaufnahme, Zellerneuerung und Stoffwechsel-Aktivität.

Der Morgen danach bringt die Ernüchterung....leider in Form des Katers!

Ab in die Wanne!
Bereits ein 20-minütiges Entspannungsbad mit Meersalzzusatz bringt dich zur Ruhe und gleichzeitig den nötigen Reinigungs-Kick. Denn die mineralischen Bäder entziehen dem Körper durch die Haut Giftstoffe.

Pfefferminzöl
Wenn der Schädel brummt, hilft nur Pfefferminzöl! Statt gleich zur Tablette zu greifen, solltest du es mal damit versuchen. Einfach Stirn und Schläfen mit ein paar Tropfen Pfefferminzöl einträufeln und kräftig massieren. Nach 10 Minuten kann der Spannungskopfschmerz wie weggeblasen sein.

Power-Food
Rollmops: klingt vielleicht eklig, hilft aber wirklich! Wer es schafft, den gut bekannten Rollmops runter zu bekommen, bekämpft auf effektive Art und Weise den Hangover. Er ist es nämlich, der den Körper mit wichtigen Mineralien versorgt, die im Laufe des Abends verloren gegangen sind.
Wer sich aber äußerst schwer tut, den Fisch zu essen, kann es auch mit Rindssuppe oder der absoluten Powerfrucht Gojibeere probieren. Sie ist reich an Aminosäuren, Vitaminen und Spurenelementen. Durch den süßlichen und gleichzeitig herb-bitteren Geschmack ist die Beere bei einem Kater ganz besonders beliebt.

ACHTUNG
Wer direkt nach einer langen Nacht das Gefühl hat, etwas gegen seinen Kater tun zu müssen, sollte folgende Dinge NICHT machen. Warum nicht? Denn in diesen Fällen, ist man definitiv noch betrunken und sollte demnach besser noch eine Runde schlafen.
- Nackt durch die Wohnung tanzen
- Ex-Freunde anrufen
- Nachbarn überraschen
- Schwiegermüttern per Telefon die Meinung sagen
- Neue Sexopositionen ausprobieren
- Fenster putzen
- Auf Bäume klettern
- In kaltem Wasser schwimmen gehen

Noch betrunken oder schon einen Hangover? Diese Tipps helfen gegen den Kater!