Ressort
Du befindest dich hier:

Pecan Resist: Ben & Jerry's verkauft Anti-Trump-Eis

Widerstand in Eisform gibt es jetzt Ben & Jerry's. Mit der neuen Geschmacksrichtung soll ein Zeichen gegen Donald Trump gesetzt werden.

von

Ben & Jerrys
© Ben & Jerrys

Während in den USA heute die Midterm-Wahlen stattfinden und das vor allem eine Abstimmung über Donald Trump und seine Politik zu werden scheint, mischt der Eishersteller Ben & Jerrys die politische Landschaft jetzt quasi kulinarisch auf. Mit einer neuen Geschmacksrichtungen werden Menschen bzw. Gruppen unterstützt, für die Trumps Politik nichts Gutes bedeutet: Frauen, People of Color, LGBTIQs und einfach all jene, die für eine offene Gesellschaft eintreten.

Etwa "Pecan Resist" steht neu auf der Eiskarte: Diese Geschmacksrichtung des Eisherstellers Ben & Jerry's setzt aktiv ein Zeichen gegen Trump. Laut dem Hersteller, will man damit vier verschiedene Organisationen bzw. Institutionen unterstützen:

  • Color of Change: Setzt sich für die ethnischen Minderheiten in Amerika ein - mit besonderem Augenmerk afroamerikanische BürgerInnen.
  • Honor the Earth: Kämpft für den Umweltschutz und arbeitet an Lösungen für eine nachhaltige Energiegewinnung
  • Neta: Ist eine unabhängige Nachrichtenplattform, die von Personen an der texanisch-mexikanischen Grenze geführt wird.
  • Women's March: Setzt sich für die Frauenbewegung ein.

Nach was schmeckt "Pecan Resist"?

Im Schokoeis sind weiße und schwarze Schoko-Fudge-Stückchen, sowie Pecan- und Walnüsse & mit Schokolade überzogene Mandeln zu finden.

Ben & Jerrys
Pecan Resist!

Aufgrund Trumps Politik könne man nicht mehr schweigen, schreibt der Eishersteller auf seiner Webseite. Mit "Pecan Resist" kann man einen friedlichen Protest anstimmen und gleichzeitig ethnische Minderheiten, die LGBT-Community und Flüchtlinge unterstützen, so Ben & Jerry's.

Im Netz ruft das Eis, das zurzeit nur in Amerika verkauft wird, verschiedene Reaktionen hervor. Die einen kritisieren die Herangehensweise, einen politischen Kampf mit Kommerz verbinden zu wollen. Andere wiederum finden die Idee des friedlichen Protests erfrischend. Man kann nur hoffen, dass diese Aktion den einzelnen Organisationen wirklich auf die Sprünge hilft!

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .