Ressort
Du befindest dich hier:

ANTM-Moderatorin Melanie Scheriau - ihre Beauty-Tricks

Seit 3. Jänner moderiert Österreichs erfolgreichster Model Export Melanie Scheriau die Castingshow "Austria’s Next Topmodel" auf PULS 4. Mit uns sprach die Neo-Moderatorin über ihre Beauty-Tricks und auf welche Süßigkeit, sie nicht verzichten kann.


ANTM-Moderatorin Melanie Scheriau - ihre Beauty-Tricks
© Gerry Frank, Puls 4

WOMAN: Du reist als Model um die ganze Welt. Welche Plätze muss man unbedingt gesehen haben?

Scheriau: Mhhhh, da gibt es so viele, aber ich fand die Mongolei, Australien und Thailand absolut fantastisch.

WOMAN: Du lebst in New York – hast du nie Sehnsucht, wieder Spittal an der Drau zurück zu kehren?

Scheriau: Mein Lebensmittelpunkt und der meines Mannes sind im Moment die USA. Ist ein Umzug nach Österreich in den nächsten fünf bis zehn Jahren geplant. Nein. Danach? Wer weiß, wohin es uns verschlägt.

WOMAN: Lange Flüge strapazieren die Haut. Was sind deine Beauty-Tipps für lange Flüge und gegen Jetlag?

Scheriau: Versuche so viel wie möglich im Flugzeug zu trinken und während des Fluges zu schlafen. Ist schwierig, aber man kann sich das antrainieren wie Powernapping.

WOMAN: Als Model werden deine Haare permanent gestylt und geföhnt. Wie pflegst du deine Haare nach diesen Strapazen – gibt es da einen Geheimtipp?

Scheriau: Ich wechsle mein Shampoo und Conditioner alle paar Monate. Ich verwende einmal die Woche ein Cleansing-Shampoo von Paul Mitchell , das meine Haare von all den Ablagerungen säubert. Und einmal die Woche eine Haarmaske von Kérastase .

WOMAN: Bei den Shootings wirst du perfekt geschminkt: Welche Schmink-Utensilien verwendest du privat?

Scheriau: Concealer, Double Effect Mascara und Shadow Mono Stick von IQ Cosmetics , Rouge und Mineral Powder von i.d. bareMinerals . Das ist so mein Basic-Make-up für jeden Tag.

WOMAN: Dunkel umrandete Lippen, Fake-Lashes: Was sind in deinen Augen absolute Beauty-Sünden?

Scheriau: Ich finde es bei Make-up sowie bei Klamotten gleich. Zuviel des Guten ist nicht nach meinem Geschmack. Dunkle Augen und dann noch knalligen Lippenstift dazu ist einfach viel zu viel.

WOMAN: Wenn du den ANTM-Kandidatinnen von Schönheits- und Fitness-Sünden abrätst: Welche stehen da ganz vorne?

Scheriau: Einfach zuviel Make-up bei Castings zu tragen. Kunden wollen einfach frische schöne Mädchen sehen, keine zugeklecksten Gesichter. Und sie sollten sich beim Anziehen Mühe geben. Man muss sich immer super selbst repräsentieren. Mein Agent hier in New York hat mir einmal gesagt: "If you wanna earn the million dollars, you have to look like a million dollars."

WOMAN: Was sind deine Beauty-Tipps für eine schöne Haut?

Scheriau: Jeden Abend abschminken. Guten Toner drauf. Gute Gesichtscreme. Wenig Make-up tragen und viel, viel Wasser trinken.

WOMAN: Wie sieht dein Beauty-Ritual abends und morgens aus?

Scheriau: Morgens oder abends sind da bei mir gleich. Ich wasche mein Gesicht, am Morgen gebe ich noch Gesichtscreme drauf und abends Vitamin E-Öl.

WOMAN: In der neuen Staffel von ANTM wird vor allem auch ein perfekter Körper gesucht. Du hast natürlich eine unglaubliche Figur. Die verdankst du sicherlich auch deinen tollen Genen – aber welche Ernährungstipps hast du für uns parat?

Scheriau: Ich ernähre mich hauptsächlich von Bio-Produkten, versuche jeden Tag mindestens einmal Salat zu essen. Und ich trinke jeden Morgen frisch gepressten Orangensaft. Ich glaube, jeder muss sich das selbst zusammenstellen. Ich bekomme zum Beispiel von zu viel Schokolade unreine Haut und von Kartoffeln einen dicken Bauch. Deshalb versuche ich die beiden Sachen im geringen Maße zu essen - obwohl das mit der Schokolade nicht so wirklich hinhaut.

WOMAN: Welche kleinen Sünden gönnst du dir ab und an?

Scheriau: Schokolade.

WOMAN: Wie sieht dein tägliches Fitnessprogramm aus?

Scheriau: Ich versuche, wenn ich zu Hause in New York bin, zwei Mal die Woche ins Gym, ein Mal die Woche in Yoga und einmal die Woche in Pilates zu gehen.

WOMAN: Die Modelbranche ist hart, viele Mädchen verfallen dem Magerwahn. Wie hast du es geschafft, dem zu widerstehen?

Scheriau: Ich war immer sehr stur. Ich habe einmal ein, zwei Kilogramm abgenommen, weil die Agentur das wollte, aber ich habe auch gewusst, wenn ich mich nicht mehr wohlfühlen, dass ich "Stopp" sagen kann. Das habe ich auch gemacht. Mir war mein Körper und meine Gesundheit immer wichtiger als jeder Modeljob!

WOMAN: Hast du einen Quick-Tipp, um trotz wenig Schlaf fit und strahlend auszusehen?

Scheriau: Mhhhhh. Kaffee hilft bei mir eigentlich immer bei wenig Schlaf. Das Strahlen kommt ja von innen und hat nichts mit Schlaf zu tun.

WOMAN: Welche Beauty- und Wohlfühl-Rituale gönnst du dir?

Scheriau: Ich versuche einmal die Woche zur Massage zu gehen. Und einmal im Monat ins Russian Bath House in New York.

WOMAN: Was ist dein bevorzugter Duft – und warum?

Scheriau: Ich verwende gerade Dahlia Noir von Givenchy und sonst liebe ich die natürlichen Duft von Jo Malone .

WOMAN: Wenn junge Mädchen Model werden möchten: Welche Tipps gibst du ihnen mit auf den Weg? Auf was sollten sie Acht geben – und welche "Gefahren" sollte man vermeiden?

Scheriau: Sie sollen sich nie selbst vergessen. Für ihre Prinzipien einstehen. Auf ihren Körper sowie ihre Ernährung aufpassen und Sport machen, denn wenn man fit ist, steckt man lange Flüge und Jetlag besser weg. Und sie sollen auf ihre innere Stimme hören, was sie wollen und auch "Nein" sagen können.

WOMAN: Was sind die absoluten No-Gos bei Castings oder Shootings?

Scheriau: Sich daneben zu benehmen, unfreundlich zu sein, nicht professionell zu sein oder am Set nicht auf den Fotografen zu hören. Und ein absolutes No-Go ist es auch nicht vorbereitet zu sein, z.B. keine hautfarbenen Unterwäsche mitzuhaben.

WOMAN: Welche Mode-Trends kommen 2013 – und welche lässt du ganz sicher aus?

Scheriau: Grafikprints, Knallfarben, Leder, Spitze, See-Trough und Schwarz-Weiss Farbkombis sind total angesagt im Frühling. Ich würde wohl den See-Through Look auslassen.

WOMAN: Vom Model zur Moderatorin: Wie leicht ist dir dieser Schritt gefallen? Und wo siehst du dich in den nächsten Jahren?

Scheriau: Der Schritt vom Model zur Moderatorin war sehr, sehr schwer. Es ist ganz was anderes vor einer Fotokamera "rumzuhopsen" als plötzlich durch eine Sendung zu führen. Man steht dann da und hat Panik, dass man etwas vergisst. Ich habe so viel mehr an Respekt vor Tyra Banks bekommen. Die macht das echt grenzgenial. Wo ich in den nächsten Jahren bin - wer weiß. Egal, was auf mich zukommt, ich hoffe ich habe Spaß daran.