Ressort
Du befindest dich hier:

12 Antworten auf Stress

von

Stress ist prinzipiell nicht bedenklich. Zum Problem wird er erst, wenn wir nicht mehr abschalten und uns entspannen können. Spätestens dann heißt es aufmerksam werden. Denn erkennt man diesen Druck nicht rechtzeitig, kann er auf direktem Weg ins Burnout führen - ein Zustand ausgeprägter emotionaler Erschöpfung mit reduzierter Leistungsfähigkeit und körperlichen Beeinträchtigungen. Immerhin eine halbe Million Menschen sind davon in Österreich betroffen. Damit es nicht soweit kommt, haben wir die wichtigsten Facts rund um das Thema Stress gesammelt.


Stress-Test © Bild: Thinkstock

Stress-Test

Wie erkenne ich, dass ich Stress habe oder überfordert bin?

Mit diesen 10 Fragen bestimmst du deinen Stress-Level:

1. Bist du oft müde und erschöpft, obwohl du prinzipiell genug schläfst?
2. Hast du Probleme, abends und am Wochenende abzuschalten?
3. Reagierst du öfter gereizt und aggressiv, wenn etwas nicht nach Plan läuft?
4. Funktioniert deine Verdauung nicht ordentlich?
5. Vernachlässigst du Freunde und Hobbys, weil du das Gefühl hast, dass die Zeit dafür fehlt?
6. Fühlst du dich leicht gekränkt?
7. Bist du oft krank?
8. Hast du ein paar Kilo zu viel und die wollen einfach nicht verschwinden, obwohl du Sport machst und vernünftig
isst?
9. Tust du dir manchmal schwer, Entscheidungen zu treffen?
10. Neigst du zu Schlampigkeitsfehlern, kleinen Unfällen oder vergisst manchmal wichtige Dinge?

Wenn du vier oder mehr dieser zehn Fragen mit Ja beantworten musst, ist es höchste Zeit, deinen Stress-Level herunterzuschrauben. Wie, das erklären wir in den nächsten Punkten.