Ressort
Du befindest dich hier:

12 Antworten auf Stress

von

Stress ist prinzipiell nicht bedenklich. Zum Problem wird er erst, wenn wir nicht mehr abschalten und uns entspannen können. Spätestens dann heißt es aufmerksam werden. Denn erkennt man diesen Druck nicht rechtzeitig, kann er auf direktem Weg ins Burnout führen - ein Zustand ausgeprägter emotionaler Erschöpfung mit reduzierter Leistungsfähigkeit und körperlichen Beeinträchtigungen. Immerhin eine halbe Million Menschen sind davon in Österreich betroffen. Damit es nicht soweit kommt, haben wir die wichtigsten Facts rund um das Thema Stress gesammelt.


Ursachen © Bild: Thinkstock

Ursachen

Was setzt uns unter Druck?

Der Alltag ist voll mit stressigen Situationen: ein verpasster Bus, schreiende Kinder, eine Schlange an der Supermarktkasse. All das ist für sich betrachtet harmlos. Ereignen sie sich aber knapp hintereinander, stapelt sich parallel dazu die Arbeit, herrscht ständiger Termindruck, ist ein Kind krank und hat man vielleicht noch Streit mit dem Partner,kann das zur Überforderung führen. Ein ganz kleines Ereignis reicht dann, um das persönliche Stressmanagement zu kippen. Gelingt es irgendwann nicht mehr, abzuschalten, steht man bald unter Dauerstress.