Ressort
Du befindest dich hier:

Holländischer Apfelpfannkuchen

Dieser herrliche herbstliche Pfannkuchen wird mit Äpfeln im Ofen gebacken. Geht einfach, funktioniert immer und schmeckt köstlich. Tipp: Unbedingt noch lauwarm vernaschen!

von

holländischer apfelpfannkuchen
© Photo by istockphoto.com

ZUTATEN

2 Äpfel
3 Eier
175 ml Vollmilch
125 g Mehl
3 EL Zucker
1 TL Vanillezucker
Prise Salz
1/2 TL Zimtpulver
1,5 EL Butter
Für die Deko: Staubzucker

ZUBEREITUNG

Den Ofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und die Butter in eine ofenfeste Pfanne geben und hineinstellen.
Die Äpfel schälen, entkernen und in kleine, nicht allzu dicke Stücke schneiden (man kann die Schale natürlich auch dran lassen, das ist Geschmackssache!) und mit 1,5 Zucker bestreuen. Nun gibt man die Äpfel zur Butter in die Pfanne dazu.
Für den Teig Eier, Milch, Mehl, restlichem Zucker, Salz und Zimt vermischen und mit dem Handmixer etwa 3 Minuten schön aufschlagen.
Dann wird der Teig vorsichtig in die Pfanne über die Äpfel gegossen und der Apfelpfannkuchen etwa 15 Minuten lang backen. Sobald der Teig an den Seiten hochkommt und eine schöne Farbe angenommen hat, ist der Pfannkuchen fertig. Jetzt darf man den Pfannkuchen aus dem Ofen holen. Etwas auskühlen lassen, dann mit Staubzucker bestreuen und am besten lauwarm (so schmeckt er nämlich wirklich am besten!!!) vernaschen.

holländischer apfelpfannkuchen