Ressort
Du befindest dich hier:

Schlampiger Apfelstrudel

Kennst du den "schlampigen Apfelstrudel"? Wir kannten ihn noch nicht und durften bei der Zubereitung live dabei sein. Das Rezept stammt von Monika Gröller, die gemeinsam mit ihrem Ehemann das Seehotel Traunsee in Traunkirchen leitet. Unser Fazit: Unbedingt ausprobieren und genießen!

von

apfelstrudel
© Photo by L.Brandlmaier

Der "schlampige Apfelstrudel" ist eine absolute Spezialität des Seehotels Traunsee. Monika Gröller ist Meisterin auf diesem Gebiet und daher überlassen die beiden Profis Executive Küchenchef Lukas Nagl und Küchenchef Michael Kaufmann der Hotelchefin für die Zubereitung dieser Köstlichkeit sehr gerne die Küche. Wir durften den schlampigen Apfestrudel nicht nur testen (oh, wie lecker er doch war!!!), sondern waren auch bei der Zubereitung live dabei.

ZUTATEN für 2 Strudeln

Strudelteig:
400 g glattes Mehl
200 ml Wasser
4 EL Öl
1 Ei
1 Prise Salz
Füllung:
1500 g Äpfel (Boskop)
150 g Kristallzucker
90 g Rosinen
2 TL Zimt
Saft von 1 Zitrone
Rahmmischung
350 g Sauerrahm
120 g Zucker
200 ml Schlagobers
Aufguss
300 ml Schlagobers

apfelstrudel
Teig, Apfelmischung und ein fertiger Strudel. Los geht's.

ZUBEREITUNG

Für den Strudelteig Mehl auf eine Arbeitsfläche häufen, Salz, Öl, Ei und Wasser zugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Zu 2 gleichgroßen Kugeln formen, auf ein leicht beöltes Blech geben, leicht mit Öl bestreichen und mit Klarsichtfolie bedeckt 30 Minuten rasten lassen.

In der Zeit Äpfel schälen, fein hobeln und mit Zucker Rosinen, Zimt und Zitronensaft vermischen.

Ein Tuch mit Mehl bestäuben, Teig mit einem Nudelholz leich ausrollen, dann mit dem Handrücken beider Hände, wie einen Pizzateig, wirbeln. Auf dem Tuch noch ausziehen, sodass er schön dünn ist. Dann die Füllung darauf verteilen. Für die Rahmmischung alle Zutaten verrühren und diese auf den Äpfeln verteilen. Dann mit Hilfe des Tuches den Strudel übereinanderschlagen. "Schlampig" sozusagen. Wer will, kann den Strudel auch vorsichtig rollen.

apfelstrudel
Nachdem der Teig ausgezogen wurde, kommt die Apfel-Rosinen-Füllung darauf.
apfelstrudel
Dicke Ränder wegschneiden, Rahmmischung daraufgeben und zusammenschlagen.

Die Strudel in ein gebuttertes Blech geben und mit Butter bestreichen. Im Ofen bei 180° 20 Minuten backen, dann mit flüssigem Obers übergießen und nochmals 10 Minuten backen.
Mit Staubzucker bestreut und am besten einer Kugel Vanilleeis servieren.

MEIN FAZIT

Dieses Rezept ist einfach herrlich, weil es nicht nur unkompliziert ist und mich an meine Kindheit und Großmutters Küche erinnert, sondern auch nochdazu so unfassbar lecker schmeckt! Ich habe selten einen so leckeren Strudel gegessen und werde ihn sicherlich noch öfter nachmachen!

apfelstrudel
Bevor sie in den Ofen kommen, werden die Strudel noch mit Butter bestrichen.
apfelstrudel
FERTIG! Himmlisch lecker, cremig, knusprig, süß und zimtig. Ganz besonders lecker ist die Kugel Vanilleeis dazu. Herrlich!