Ressort
Du befindest dich hier:

App erkennt deine Nervosität und rettet dich

Smartphone-Apps, die uns mit einem Fake-Anruf vor einer unangenehmen Situation befreien, gibt es bereits zahlreiche. Aber Tickle erkennt von selbst, ob du nervös bist und ist somit weitaus subtiler als so manche andere Anbieter.

von

Ein bisschen peinlich
© Anton Daix - Corbis

Ein eigenartiges Date, ein anstrengendes Meeting oder ein zufälliges Treffen mit dem Exfreund - es gibt immer wieder Momente, die wir gerne so rasch wie möglich beenden möchten, aber doch nicht unhöflich sein wollen. Ereilt uns aber ein dringender Anruf, dass unser Zwerghamster daheim mit einem Suizidversuch droht, dann ist man selbstverständlich sofort entschuldigt.

Es gibt bereits einige Apps, die bei Bedarf einen Fake-Anruf an einen selbst setzen. Aber diese muss man im Vorhinein auf einen Zeitpunkt programmieren oder aktivieren. Tickle jedoch reagiert auf nervöse Bewegungen des Users, die das iPhone dank seiner zahlreichen Sensoren registriert. Fitzelt man also an seinem Gerät herum, reagiert die App prompt und ruft einen an. Darüber hinaus kann die App auch auf akustische Signale abgerichtet werden, wie beispielsweise "Familientreffen" oder "Überstunden". Die passende Ausrede dazu muss man sich jedoch noch selber einfallen lassen.

Weitere Informationen auf usetickle.com. Aktuell ist die App noch in der Beta-Phase - Anmeldungen werden aber auf der Website schon entgegengenommen.

Thema: Apps

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .