Ressort
Du befindest dich hier:

Apple: Das wird sich mit iOS 12 ändern

Die Apple Entwicklerkonferenz WWDC hat begonnen und gleich am Anfang wurden die wichtigsten Neuigkeiten vorgestellt. Das sind die interessantesten:

von

Apple: Das wird sich mit iOS 12 ändern
© 2018 Getty Images

Jedes Jahr findet die hauseigene Entwicklerkonferenz von Apple, WWDC, in San Jose statt. Apple-CEO Tim Cook eröffnete den Kongress mit der Präsentation der wichtigsten Neuerungen. Ein brandneues Smartphone war dabei nicht vorgestellt worden, aber dafür das nächste Betriebssystem iOS 12. Wir haben die wichtigsten Änderungen für euch zusammengefasst:

Bessere Leistung - auch bei "alten" iPhones iOS 12 wird wieder als konstenloser Download zur Verfügung gestellt werden. Und es soll weitaus schneller sein als der Vorgänger iOS 11. Sogar auf vergleichsweise "alten" Handys wie dem iPhone 6+ soll man von dieser Beschleunigung etwas zu spüren bekommen. Im Allgemeinen funktioniert iOS 12 auf allen iPhones, die auch mit iOS 11 zurechtkommen.

Siri wird allwissender Der Smartphone-Besitzer soll immer gläserner werden, sprich: Siri wird die Haurherrin oder den Hausherren noch viel besser kennen und auf die Bedürfnisse der Person eingehen können. Siri hat Zugriff auf jede App und kann so dem Nutzerverhalten entsprechend Produkte vorschlagen. Diese erscheinen dann am Startbildschirm.

Ablenkung adé Ein sehr gutes Feature wird es im "Nicht Stören"-Modus geben: Wie gehabt vibriert das Handy nicht, wenn Nachrichten oder Anrufe reinkommen. Dazu kommt jetzt noch die Möglichkeit, dass jene Nachrichten erst gar nicht angezeigt werden. Wenn man also in der Nacht aufs Display schaut, sieht man nur die Uhrzeit und sonst nichts. Diese Einstellung kann mit einem Timer gesteuert werden.

Weniger Handy, mehr Leben Eine neue Funktion heißt "Screen Time". Sie monitort, wie viel Zeit man mit welcher App oder Allgemein am Handy verbringt. Über die Nutzungszeit wird man jede Woche informiert. Es können auch Limits gesetzt werden, wie lange eine bestimmte App verwendet werden darf.

Animoji-Spaß Animojis sind Emojis, denen man seine eigene Stimme und Mimik verleihen kann. Mit iOS 12 kommen Memojis, das sind animierte Emojis, die man dem eigenen Aussehen anpassen kann. Leider ist dieses Feature nur fürs iPhone X gedacht!

Gruppen-FaceTime Dies haben sich viele UserInnen gewünscht: Apple bietet endlich einen praktischen Gruppen-Videochat in der FaceTime-App an. So kann man von einem Gruppenchat direkt in den FaceTime-Modus wechseln und sich so lange Nachrichtenschlangen ersparen. Natürlich müssen alle Teilnehmenden Apple Geräte haben!

Kein maßband dabei? Die neue App "Measure" gibt UserInnen nicht nur ein digitales Maßband in die Hand, sondern lässt auch Dimensionen von verschiedenen Objekten ausmessen.

Thema: Smartphone
WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .