Ressort
Du befindest dich hier:

"Grüne" Apps

Wo gibt's nachhaltige Produkte zu kaufen? Wie senke ich meinen Stromverbrauch? Und was kann ich sonst dazu beitragen, die Umwelt effektiv zu schützen? Hier zwölf kostenfreie Handy-Apps - für Umweltschützer und solche, die es werden wollen.

von

"Grüne" Apps
© LDProd/iStock/Thinkstock
1

Mitfahrgelegenheit.at.
Spart Geld und entlastet die Umwelt! Wer in Europa von A nach B düst und noch einen freien Platz im Auto hat, kann ihn auf dem Webportal anbieten - und sich mit dem Beifahrer das Benzingeld teilen.

2

Eco Challenge.
Die App liefert nützliche Infos zum Thema Nachhaltigkeit. Bei wöchentlichen Challenges, etwa keine Plastikprodukte zu kaufen, kann man sich außerdem als Öko-Champion beweisen und seine Leistung mit anderen Usern vergleichen.

3

Energiecheck.
Schafft mehr Überblick zum Stromverbrauch zuhause! Zählerstände in die App eintippen und anhand von strukturierten Diagrammen sehen, welche Geräte im Haushalt zu viel Energie verbrauchen. Prädikat: sehr praktisch!

4

Barcoo.
Wer wissen will, was drinsteckt im Einkauf, kann mithilfe dieses Programms Lebensmittel im Supermarkt scannen. Prompt werden Infos zu Inhaltsstoffen & Nährwerten geliefert. Plus: Produktvergleiche und Angebote in der Nähe.

5

Erntefrisch.
Wann haben Karotten, Kirschen und Spargel eigentlich Saison? Die App verrät, wann man zu welchem Obst & Gemüse greifen sollte - um den heimischen Anbau zu fördern, Geld zu sparen und sich möglichst vielfältig zu ernähren.

6

Green your life.
Nachhaltige Produkte, minimale Verpackung und ökologische Transportwege: Der Onlineshop bietet Möbel, Wohnaccessoires, Dekoartikel und Wellness-Produkte fürs grüne Gewissen. Stylish und sinnvoll!

7

Go green.
Wie kann man Umweltschutz wirksam und unkompliziert in seinen Alltag integrieren? Die App ist einfach zu bedienen und liefert wertvolle Tipps in Sachen Nachhaltigkeit für jedermann. Funktioniert derzeit aber leider nur auf Englisch.

8

Lifecycler.
Jeder hat Dinge zuhause herumliegen, die er nicht mehr braucht. Die Plattform bietet die Möglichkeit, genau diese weiterzuverschenken. Man registriert sich, lädt Bilder von dem Produkt hoch, und schon kann man anderen eine Freude machen!

9

Get neutral.
Wie steht's um die soziale Verantwortung von Firmen? Die App zeigt auf, unter welchen Bedingungen Mode produziert wird und ob dabei die Mindeststandards erfüllt werden. So weiß man, welche Shops man in Zukunft lieber meidet.

10

Lisa taucht ab.
Das interaktive Bilderbuch hilft Kids im Alter von sieben bis elf Jahren dabei, zu verstehen, worauf's beim Umweltschutz ankommt. Inhaltlicher Schwerpunkt der App: die Bedeutung von Wasser für unsere Gesellschaft.

11

Toxfox.
Hier erfährt man, ob ein Beautyprodukt hormonell wirksame Chemikalien enthält. Sind die Kosmetikartikel belastet, gibt's auch gleich ein Beschwerdeformular, mit dem man sich direkt an den Hersteller wenden kann.

12

Kleiderkreisel.
Secondhand to go: die perfekte App für Fashionistas, die Wert auf Nachhaltigkeit legen. Hier kann man zwischen rund zwei Millionen Outfits, Schmuckstücken und Kosmetikprodukten wählen. Und seine Teile mit jenen von anderen Usern tauschen.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .