Ressort
Du befindest dich hier:

Lokaltipp: Aragwi

Das neu eröffnete, georgische Restaurant Aragwi überzeugt nicht nur durch die Speisekarte, sondern auch mit seiner großartigen Inneneinrichtung und dem gesamten Design des Lokals.

von

Lokaltipp: Aragwi

Die georgische Küche ist bei vielen beliebt, wenngleich noch nicht so gut bekannt, wie andere Küchenlinien, die man in Wien so testen darf. Die Küche von Georgien, die eine Mischung aus Orient, Russland, Türkei und Kaukasus darstellt, hat aber definitiv Kultcharakter und gilt vor allem in der Republik selbst, regelrecht als Attraktion für Touristen und Kulinarikfans. Und nun kann man diese Köstlichkeiten endlich auch in Wien, genauer gesagt im 7.Bezirk, genießen.

Alleine schon die Einrichtung des Lokals versetzt einen in eine andere Welt. Viele alte Ziegel, georgische Kunstwerke, Teppiche, kleine und große Holztische und zahlreiche liebevoll eingesetzte Deko-Elemente machen das Lokal zu dem, was es ist, nämlich ein gemütlicher Ort, an dem man gerne länger verweilt und einfach mal abtauchen kann.

Aber nun zur Küche. Was bekommt man in einem georgischen Restaurant zu essen? Köstlichkeiten aus Georgien. Schon klar. Und das ist genauer gesagt ein absolutes Paradies für experimentierfreudige Feinschmecker. Den Borschtsch, die Melanzani-Rollen, im Pizzaofen mit viel Käse überbackene Germteigfladen, die verschiedenen, toll gewürzten Fleisch-Eintöpfe und natürliche das Nationalgericht Chinkali, mit Fleisch gefüllte Teigtaschen in Schwammerl-Form, darf man sich auf keinen Fall entgehen lassen.
Wir freuen uns schon sehr auf unseren nächsten Besuch im Aragwi.

Die wichtigsten Infos im Überblick

ADRESSE: Neustiftgasse 3, 1070 Wien
ÖFFNUNGSZEITEN: Montag bis Freitag von 11 bis 0 Uhr
Samstag und Sonntag von 12 bis 2 Uhr
KONTAKT: 01 8906219

Thema: Lokaltipps

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .