Ressort
Du befindest dich hier:

Das musst du tun, um am Arbeitsplatz beschäftigt auszusehen

Wir alle lieben unseren Job. Aber es gibt Tage, da haben wir so gar keinen Bock. Damit das niemand merkt, haben wir den "das musst du tun, um beschäftigt auszusehen, obwohl du nichts machst"-Plan.

von

arbeitsplatz
© Photo by istockphoto.com

1. Massiere deine Schläfen und kneife deine Augen dabei leicht zu.

2. Geordnetes Chaos. Ein aufgeräumter Tisch sieht zwar schön aus, doch wer wirklich "arbeiten" will, sollte etwas Chaos auf seinem Tisch verbreiten.

3. Erzähle jedem, wie gestresst du bist.

4. Sofern dir niemand auf den Computer sehen kann, tippe so viel herum, wie du nur kannst. Egal ob es eine Nachricht auf Facebook an die beste Freundin oder die Einkaufsliste fürs Wochenende ist - je mehr du tippst, desto mehr glauben alle, dass du wie wild arbeitest.

5. Kritzeln ist auch ein absoluter Geheimtipp. Ein Block auf dem Tisch bringt Kritzelspaß. Auch hier kannst du natürlich wieder die Einkaufsliste aufschreiben, oder aber Dinge zeichnen. Wenn wer kommt, Block zuklappen und am Computer weitermachen.

6. Wenn du durch das Büro gehst, schaue so oft wie möglich auf die Uhr. Das zeigt den Kollegen, dass du gestresst bist und offenbar einen ziemlichen Zeitdruck hast.

7. Deine Mittagspause solltest du am Schreibtisch einnehmen. Schau dir dabei irgendwas im Internet oder auf Facebook an. Die Kolleginnen und Kollegen werden glauben, du arbeitest sogar in deiner Mittagspause - naja, fast ;-)

Thema: Karriere

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .