Ressort
Du befindest dich hier:

Judd: Kampf gegen Hass-Tweets

Ashley Judd äußerte auf Twitter Kritik am Gegner ihrer Lieblings-Basketballmannschaft. Die Folge: niveaulose Hass-Tweets gegen die Schauspielerin.

von

Ashley Judd
© Frederick M. Brown/Getty Images

"Divergent"-Star Ashley Judd ist ein großer Basketballfan, genauer gesagt von den Kentucky Wildcats. Am Wochenende besuchte 46-Jährige ein Spiel ihrer Lieblingsmannschaft gegen die Arkansas Razorbacks. Auf Twitter äußerte sich die Schauspielerin über die unfaire Vorgehensweise der gegnerischen College-Mannschaft. Was dieser Tweet auslöste, mit dem rechnete wohl keiner.

Judd wurde daraufhin mit heftigen Hass-Tweets überschüttet, großteils sexuelle Beschimpfungen. Das will sich der Hollywoodstar nicht gefallen lassen. "Ich werde einen Großteil des Tages damit verbringen, der Polizei von der geschlechtsspezifischen Gewalt zu berichten, die ich über soziale Netzwerke erfahren musste." erzählte sie am Dienstag in der Today Show. "Jeder muss persönlich Verantwortung dafür tragen, was er schreibt."

Mit ihrem Feldzug gegen die Hater im Social Web will die Schauspielerin ein Zeichen setzen. Eine neue Twitter-Funktion, die am Dienstag eingeführt wurde, ermöglicht Nutzern unangebrachte Tweets an die Polizei zu übermitteln.

Ashley Judd