Ressort
Du befindest dich hier:

ASOS launcht Kampagne mit Rollstuhlfahrerin

Dieses coole It-Piece von ASOS, designt in Zusammenarbeit mit Rollstuhlfahrerin und Sportreporterin Chloe Ball-Hopkins, müssen wir haben!

von

ASOS launcht Kampagne mit Rollstuhlfahrerin
© Fotos: Asos / Collage: woman.at

Von Models mit Dehnungsstreifen bis hin zu Kollaborationen mit LGBTQ-Organisationen: der Fashion Retailer ASOS ist schon lange für seine Inklusivität bekannt. Jetzt hat die Marke einen wasserfesten Jumpsuit entworfen, der speziell für ALLE entworfen wurde - inklusive Menschen, die im Rollstuhl sitzen. Zeit wird's!

Wie die Paralymptics Athletin und BBC-Sportreporterin Chloe Ball-Hopkins auf Twitter bekannt gab, kooperierte sie mit ASOS. Gegenüber BBC sagte Ball-Hopkins, dass ihr die Idee für den wasserfesten Overall kam, nachdem sie während eines Musikfestivals 2017 patschenass wurde. Sie schrieb ASOS ein Mail - das Ergebnis ist nun der ziemlich fetzige Batik-Suit - und modeln durfte sie ihre Kreation auch gleich selbst:

Was macht das Teil so speziell?

Was das Teil so speziell macht? Genauer genommen besteht der Jumpsuit aus Oberteil und Unterteil, die sich in der Taille mit einem Reißverschluss verbinden lassen - so lässt sich der Overall einfach ausziehen. Außerdem ist der Saum hinten etwas länger, damit das Oberteil nicht so schnell raufrutscht. Das fancy Festival Outfit ist also wirklich für Jede! Die 21-Jährige fasst es selbst so zusammen: "Es sind wirklich die kleinen Details, die für Menschen wie mich einen großen Unterschied machen. Wir wollen nicht so aussehen, als ob es immer nur praktisch sein darf, wir wollen trotzdem modisch aussehen."

Auf Twitter, Instagram und Co. erntete die Britin durchweg positives Feedback, insbesondere von Menschen mit Behinderungen, Aktivisten und Wohltätigkeitsorganisationen, die ebenfalls für ihre Rechte kämpfen:

Thema: Trends

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.