Ressort
Du befindest dich hier:

Was du hier siehst, ist KEIN Schmuck!

Das hübsche Medaillon um den Hals dieser jungen Frau? Auch wenn es so aussieht: KEIN Schmuck! Warum dieses chice Tool Frauen das Leben retten kann!

von

Was du hier siehst, ist KEIN Schmuck!

Sieht aus wie Schmuck, rettet vor Vergewaltigung

© Athena

Es ist Abend, du hast vielleicht ein wenig getrunken oder dein Heim- oder Jogging-Weg führt durch eine dunkle, wenig belebte Ecke. Frauen kennen dieses Gefühl der Unsicherheit. Die Angst, die plötzlich hochkriecht, wenn Schritte hinter dir schneller werden. Die Panik, wenn du spürst, dass du beobachtet und verfolgt wirst...

Es ist nicht nur blinder Alarm. Die Zahlen einer 2011 veröffentlichten Studie des Österreichischen Instituts Familienforschung (ÖIF) sind erschreckend: jede 5. Frau wird Opfer schwerer sexueller Gewalt. Jede 4. Frau davon wurde vergewaltigt, jede 3. berichtet von einer versuchten Vergewaltigung.

Schutz? Bieten Selbstverteidigungskurse. Oder Tipps, dass frau laut schreien und sich zur Wehr setzen soll, wenn sich jemand an ihr vergreifen will. Nur: Schreien, wenn man vor Angst gelähmt ist, wenn weit und breit niemand ist... Wir hoffen, ihr kommt nie in die Situation.

Und wenn doch, dann könnte ein soeben in England entwickeltes Tool eure Rettung sein: Athena , ein via Crowdfunding finanziertes Wearable. Binnen weniger Wochen kamen die benötigten 50.000,- Euro Finanzierungshilfe zustande, konnte das Bluetooth-fähige Teil in Produktion gehen.

Der große Vorteil von Athena : es sieht nicht aus wie ein Alarmgerät. Sondern kommt als chices Medaillon oder Brosche, kann an einer Kette um den Hals oder einfach an der Tasche angeklippt werden. Damit sieht es nicht nur unauffällig aus, sondern muss im Ernstfall nicht erst aus einer Tasche gekramt, sondern kann in Griffweite sofort per Knopfdruck aktiviert werden.

Athena an der Tasche: Unauffällig und in Griffweite

Athena , entwickelt von der jungen britischen IT-Spezialistin Yasmine Mustafa, die während einer Südamerika-Reise sexueller Belästigung ausgesetzt war, verfügt über zwei Modi: einem Alarm, der mit der Lautstärke eine Feuerwehr-Sirene nach nur 3-sekündigem Druck des Knopfes aktiviert wird. Zusätzlich werden die GPS-Daten, die den Standort des Opfers verraten, samt eines Notrufs an eine vorab von der Trägerin definierte Gruppe an Freunden und Familie geschickt. Auch an Notruf-Nummern wie die Polizei wird ein Signal abgesetzt.

Damit der Knopf nicht versehentlich ausgelöst wird, wurde er leicht in dem kreisförmigen Schmuck-Teil versenkt. Befestigt wird Athena mittels Magnetverschluss. Yasmine Mustafa: "Frauen sollen nicht aus Angst vor einem sexuellen Übergriff ihr Verhalten ändern müssen. Sie sollen abends ausgehen, ohne sich Sorgen zu machen, sie sollen reisen, ohne bei Einbruch der Dämmerung in ihr Hotel zurückzukehren. Unser Ziel ist eine Gesellschaft, in der das möglich ist."

Erhältlich ist Athena ab Mai 2016 um 75 US-Dollar – Vorbestellungen kann man jetzt schon unter Indiegogo machen.

Themen: Sexismus, Report