Ressort
Du befindest dich hier:

7 wissenschaftliche Tricks, dank denen du attraktiver auf andere wirkst

Wer hätte gedacht, dass Wissenschaft einen Einfluss auf unser Dating-Leben haben kann? Aber es gibt tatsächlich erstaunlich einfache und wissenschaftlich getestete Wege, wie du attraktiver auf andere wirken kannst.

von

7 wissenschaftliche Tricks, dank denen du attraktiver auf andere wirkst
© iStockphoto.com

Wie kann ich attraktiver wirken? Die Wissenschaft hat nicht nur eine, sondern sieben Antworten

Attraktivität hat nicht unbedingt etwas mit dem Aussehen zu tun - Ausstrahlung ist oftmals ein viel wichtigerer Faktor! Und das Gute daran: Ausstrahlung ist einem nicht automatisch in die Wiege gelegt, sondern diese kann man durchaus auch lernen. Wir haben hier daher einige Tricks und Methoden gesammelt, die sogar wissenschaftlich erwiesen sind, die deine Ausstrahlung verstärken und dich damit auch gleich viel attraktiver wirken lassen. Und die wir garantiert ebenso beim nächsten Date ausprobieren werden.

Lächle mehr

So einfach ist das? Ja! Ein breites Lächeln wirkt nämlich bei beiden Geschlechtern anziehend. Allerdings nur, wenn das Lächeln echt und authentisch ist. Unterscheiden lässt sich das echte vom gestellten Lächeln, wie der französische Wissenschaftler Guillaume-Benjamin Duchenne herausgefunden hat, anhand der Augen - denn beim sogenannten echten Duchenne-Lächeln verändert sich nicht nur die Mundpartie, sondern ebenso die Augen.

Trage öfter mal die Farbe Rot

Keine andere Farbe wird so sehr mit Attraktivität verbunden wie Rot. Und das zu Recht. Es ist die Farbe der Liebe, der Sexualität, des Begehrens und auch der Dominanz - und sie ist leuchtend und auffallend. Eine Reihe von Studien bestätigen bereits, dass Frauen, die rote Kleidung tragen, von Männern als sexuell attraktiver wahrgenommen werden. Und das auch umgekehrt: Frauen reagieren stärker auf Männer, die sich rot kleiden oder sogar nur vor einer roten Wand stehen.

Spiegle das Objekt deiner Begierde

Wir machen es meist unbewusst, wenn wir jemanden attraktiv finden, aber dieses Verhalten kann man ebenso bewusst einsetzen - jedoch bitte dennoch dezent: Wenn du seine oder ihre Bewegungen beziehungsweise Verhaltensweisen spiegelst, also nachmachst, dann findet dich diese Person gleich viel sympathischer. Dabei soll natürlich nicht jede Bewegung sofort ausgeführt werden, Kleinigkeiten genügen schon - wie beispielsweise gleichzeitig zum Drink greifen, gleichzeitig nach vorne lehnen beim Reden oder Ähnliches.

Achte auf deinen Duft

Wir Menschen sind weitaus mehr über unseren Geruchssinn gesteuert, als wir das bewusst überhaupt wahrnehmen. Achte daher auf frisch gewaschene Kleidung, Körperpflege und ein Spritzer Parfum kann auch nie schaden - aber bitte auch hier nicht zu viel! Wandelnde Parfumwolken vertreiben die meisten Menschen eher!

Eine Berührung hier und da...

Das ist eine Methode, die sehr viel Feingefühl und Menschenkenntnis verlangt: Denn Personen, die man (noch) nicht gut kennt, zu berühren, kann für viele unangenehm sein, da dies durchaus einen Übergriff auf den individuellen personal space beinhaltet. Aber Berührungen - wenn eine prinzipielle Sympathie vorhanden ist - können gleichsam für Nähe, Verbundenheit und verstärktes Interesse sorgen. Du kannst beispielsweise ausprobieren, wie dein Gegenüber im Gespräch auf eine Berührung an der Schulter oder am Arm reagiert. Ist die Reaktion positiv, kannst du mit diesen gezielten Berührungen weitere Sympathie- und damit auch Attraktivitätspunkte sammeln.

Such dir Menschen aus mit ähnlichen Interessen, Werten oder Vorlieben

Gleich und Gleich gesellt sich gerne? Der alte Spruch hat absolut recht: Menschen fühlen sich von Gleichgesinnten angezogen - wir neigen einfach dazu, gerne mit Menschen zusammen zu sein, die die gleichen Hobbys, Werte und/ oder Moralvorstellungen teilen. So finden sich nicht nur leichter Gesprächsthemen, sondern gleich mehrfach leichter Anknüpfpunkte für mehr.

Denke positiv

Eine positive Einstellung zum Leben (und vor allem zu dir selbst!) macht dieses nicht nur für dich schöner, auch andere lassen sich gerne davon anstecken und wollen lieber in deiner Umgebung sein. Wer Positives ausstrahlt, vermittelt nicht nur Spaß, Lebensfreude und gleichzeitig Attraktivität, sondern ebenso Beziehungspotenzial: Denn so zeigst du, dass mit dir selbst die unglücklichsten Situationen gut gemeistert werden können.

Und noch ein skurriler Tipp zum Abschluss: Kau Kaugummi. Ja, wirklich! Denn erstaunlicherweise hat ein Experiment bewiesen, dass genau das einen ebenso attraktiver erscheinen lässt. Mehr dazu liest du hier: Kaugummi-Experiment mit eineiigen Zwillingen

Thema: Liebe

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.