Ressort
Du befindest dich hier:

Auf den Körper gemalte Zeichen sollen den Energiefluss wieder in Schwung bringen

Auf den Körper gemalte Zeichen sollen den Energiefluss wieder in Schwung bringen und Heilungs- und Genesungsprozesse beschleunigen. WOMAN erklärt das Prinzip der „neuen Homöopathie“.


Auf den Körper gemalte Zeichen sollen den Energiefluss wieder in Schwung bringen

Alles schwingt. Unser Körper, unsere Gedanken, aber auch unsere Umgebung: Tiere, Gegenstände, Nahrungsmittel, Wasser, Pflanzen, Steine. Unsere eigene Ausstrahlung reagiert auf diese Schwingungen, und es kann zu Unverträglichkeiten oder sogar Allergien kommen. Wenn wir krank sind, verändert sich unser Energiehaushalt. Durch bestimmte Symbole können wir aber gezielt gegensteuern. Dieses Wissen ist Tausende Jahre alt, wie etwa Kriegsbemalungen von Urvölkern zeigen. Der Wiener Elektrotechniker Erich Körbler entdeckte das Prinzip in den 1980er-Jahren wieder. Er nannte es neue Homöopathie, untersuchte es wissenschaftlich und veröffentlichte zahlreiche Publikationen dazu. Inzwischen beschäftigen sich immer mehr Menschen mit diesem Wissen; so auch Layena Bassols Rheinfelder in ihrem neuen Buch Heilen mit Zeichen . Auch durch Wasser oder Halbedelsteine kann heilende Information übertragen werden, wie wir noch ausführen werden.

Einfache Anwendung
Einige wenige Zeichen reichen aus, um die passende Information in unseren Körper und so die Energie wieder in Fluss zu bringen. Sie brauchen dazu nur einen Kugelschreiber oder Filzstift. Für sichtbare Stellen kann auch ein unsichtbarer UV-Stift zum Aufmalen verwendet werden.

Bei akuten Beschwerden eignet sich am besten das Zeichnen einer Sinuskurve. Sie kehrt den aktuellen Zustand um und regt die Selbstheilung an. Malen Sie bei Zahnschmerzen, Insektenstichen oder Regelschmerzen den Sinus auf die betroffene Stelle. Sind die Beschwerden abgeklungen, wird das Zeichen einfach wieder abgewaschen oder durchgestrichen. Praktisch in der Anwendung sind auch vier einfache Striche. Befindet sich ein Entzündungsherd im Körper, werden sie innen auf dem Handgelenk gezogen. Bei offenen Wunden und Schnitten können sie auf dem Pflaster oder dem Verband verewigt werden.

LESEN Sie mehr zum Thema "Heilende Zeichen" in WOMAN 19/2010!

Redaktion: Pia Kruckenhauser