Ressort
Du befindest dich hier:

Siehst du schlecht? In Wien kannst du jetzt Augen-Yoga betreiben

Durch Handy, Tablet und Co. leiden viele Menschen zunehmend an einer Sehschwäche. Spezielle Übungen sollen die Sehkraft wieder stärken.

von

Siehst du schlecht? In Wien kannst du jetzt Augen-Yoga betreiben
© Michael Reishofer / Martina Mückler

Durch Handy, Tablets und der Arbeit am Computer werden wir immer kurzsichtiger. Dass das auch bei Kindern der Fall ist, beweisen mittlerweile unterschiedliche Untersuchungen. Aus diesem Grund beschreiten Yogalehrerin und Ergotherapeutin Martina Mückler (YOGA8) und Optikermeister Michael Reishofer (Sehprojekt) mit einem gemeinsamen Projekt neue Wege. Und zwar starten sie eine Kurs-Reihe, um die Sehkraft der TeilnehmerInnen zu stärken.

Zuerst wird mit speziellen Yoga-Augenübungen die Sehkraft gestärkt. Danach gibt es noch einen informativen Vortrag und nützliche Expertentipps von Optikermeister und Linsenoptiker Michael Reishofer. Er zeigt präventive Maßnahmen, die im Alltag leicht anwendbar sind. "Hochwertig Brillengläser oder Kontaktlinsen sind Lösungen für Menschen mit Sehschwächen. Trotzdem ist es wichtig, die Sehkraft zu trainieren. Aus diesem Grund starten wir mit der Yoga-Serie im Juni", so Michael Reishofer.

Yoga für die Augen?

Die Yoga- und Augenübungen, welche bei den einzelnen Abenden vorgestellt werden, bringen Bewegung und Lebendigkeit in das System Körper-Augen-Psyche. Durch die Augenübungen werden die Augenmuskeln entspannt, ausgleichend gefordert und gestärkt. Aber auch Yoga-Übungen, die allgemeine Verspannungen im Körper lockern, stehen an der Ordnung.

Start der Yoga-Reihe ist der 6. Juni. Der Kurs zum Thema "Wie Handy & Co Ihren Augen schaden und was Sie dagegen tun können" findet von 19 bis 21 Uhr im 7. Wiener Gemeindebezirk statt. Weitere Termine ab Herbst 2019, ca. ein Mal pro Monat, sind in Planung. Der Preis pro Einheit beläuft sich auf 30 Euro. Mehr Infos findet ihr hier.