Ressort
Du befindest dich hier:

Diese 10 Augenbrauen-Trends wollen wir 2018 nicht mehr sehen

Augenbrauen waren heuer die Spielwiese der Make-Up-FanatikerInnen. Manche Trends waren süß, andere eher unheimlich. Diese 10 Looks lassen wir gerne in 2017 zurück.

von

Augenbrauentrends
© instagram.com/saigeybaby_

2017 geht langsam zu Ende. Manche seufzen auf, andere schauen einem erfolgreichen Jahr wehmütig nach. Wieder andere lassen Revue passieren, welche Beauty-Trends uns dieses Jahr so beschert hat. Und Augenbrauen waren da ganz vorne dabei. Instagram-Girls haben sie gephotoshopt, gerupft, verkehrt herum aufgemalt und mit Glitzer beklebt.

Die folgenden 10 Trend-Brauen hatten jeweils eine kurze, oder auch längere Phase im Rampenlicht und sind dann wieder auf dem Hype-Müllhaufen gelandet. Irgendwann werden wir noch einmal über sie stolpern und uns fragen: "Wie crazy war 2017 bitte?".

1

Lightning Bolt Brows Schaut eigentlich ganz normal aus. Zumindest im Vergleich mit den anderen Augenbrauen auf der Liste.

2

Ponytail Brows Kurzer Gag am Rande der Trends, aber ganz süß ausgeführt.

3

Squiggly Brows Einer der großen Brow-Player des Jahres. Vielfach kopiert, einige Male gephotoshopt und inspiriert von einem Foto-Filter: 2017 wie es leibt und lebt.

4

Feather Brows Sehr kunstvoll und ästhetisch, aber leider nur für Girls mit dichten Brauen.

5

Nike Brows Da gibt es nur ein Wort: Warum?

6

Glitter Brows Diese würde ich sogar als tragbar bezeichnen und vor allem als ein Trend, der sich halten wird. Denn bei einer Weihnachtsfeier oder an einem Partyabend könnten solch glitzernden Augenbrauen einen knalligen Lippenstift ersetzen.

7

Rainbow Brows Auch ganz süß, aber denkbar zeitaufwendig.

8

Double Brows Nicht wirklich ein vielfach kopierter Trend, aber durch die absurde Ästhetik in den Vordergrund gerückt.

9

Reversed Brows Auch nur ein kurzes Ausprobieren. Zum Glück.

10

Braided Brows Absolut gephotoshopt, als Antwort auf die Squiggly Brows. Wären fast tragbar, wenn man denn Augenbrauen flechten könnte.