Ressort
Du befindest dich hier:

5 Fehler, die du beim Abdecken der Augenringe machst

Trotz Schlaf sind deine Augenringe tiefschwarz. Concealer muss her. Wenn er nicht wirkt, liegt es an diesen Fehlern, die du beim Abdecken der Augenringe machst:


5 Fehler, die du beim Abdecken der Augenringe machst
© Maybelline

Manchmal hilft nicht einmal eine ordentliche Portion Schlaf gegen dunkle Augenringe. Aber wozu haben wir Concealer? Doch wenn du den nicht richtig anwendest, unterstreichst du die dunklen Augenringe sogar mehr, als sie abzudecken.

Aber wir sind ja hier, um zu helfen. Und verraten dir die größten Concealer-Fehler, die man machen kann. Aber natürlich auch, wie du sie korrigierst und einen frischen, ausgeschlafenen Eindruck frei von Augenringen machst.

#1: Du verwendest die falsche Concealer-Farbe

Eigentlich logisch. Aber weißt du, welche Concealer-Farbe die richtige ist? Exakt dieselbe wie die deiner Foundation. Wenn du einen dunkleren oder helleren Concealer verwendest, dann betonst du die dunklen Augenringe eher als sie zu verstecken.

#2: Die Textur des Concealers ist für dich nicht optimal

Wenn Concealer zu dick ist, wirkt er schnell verkrustet und setzt sich in den feinen Linien rund um die Augen ab – genau das Gegenteil von dem, was du eigentlich erreichen möchtest. Um die Formel ein wenig leichter zu machen, kannst du deinen Creme-Concealer mit ein wenig Feuchtigkeitspflege mischen und dann erst auf die Augenringe tupfen.

#3: Bei starken Augenringen verwendest du keinen Farb-Korrektor

Wenn deine Augenringe extrem dunkel sind, hilft Concealer alleine nicht mehr. Ehe du ihn oder deine Foundation aufträgst, solltest du die tiefen Schatten mit einem farbkorrigierenden Produkt neutralisieren. Dabei hilft das Wissen um die Komplementärfarben:

Die einander gegenüberliegenden Farben sind komplementär, das heißt, sie gleichen sich gegenseitig aus geben damit ein neutrales Resultat. Der richtige Farbkorrektor ist also individuell abhängig von der Farbe der Augenringe. Für blaue Augenringe also orange, für lila-getönte ein gelblicher Farbton, für blau-lila Augenringe lachsfarben und für braune Augenringe violett.

#4: Du trägst Concealer falsch auf

Das beste Tool, um Concealer schön zu verblenden, ist dein Finger. Durch die Körperwärme verschmilzt das Produkt am besten mit der Haut. Wichtig: Immer klopfende und keine reibenden Bewegungen machen!

#5: Du "fixierst" den Concealer nicht

Concealer neigt dazu, im Laufe des Tages regelrecht zu absorbieren. Wenn du dir die Augen reibst oder auch nur, weil sich das Produkt durch die ölige Haut in den Falten absetzt. Damit die Augenringe möglichst lange abgedeckt bleiben, unbedingt den Concealer nach dem Auftragen mit etwas losem Puder fixieren.

© Video: WOMAN
Thema: Make-up