Ressort
Du befindest dich hier:

Augenringe: Was tun?

Bläulich schimmernde Augenringe – und schon sieht selbst die Ausgeschlafenste müde aus. WOMAN verrät, wie die lästigen Augenringe unsichtbar werden.


Augenringe: Was tun?
©

Manchmal ist es Veranlagung, manchmal sind aber auch zu wenig Sauerstoff im Blut, Stress und Schlafmangel die Auslöser für die unschönen Augenschatten.

Denn dann verengen sich die feinen Gefäße, und Blut und Gewebeflüssigkeit stauen sich. Das Ergebnis: Rund um die Augen schimmert die Haut bläulich, man sieht müde und erschöpft aus.

Wundermittel Concealer.

Concealer soll dunkle Augenringe abdecken und sich perfekt dem Hautton anpassen. Wenn er korrekt aufgetragen wird, hellt er das Gesicht auf und lässt es frischer erscheinen.

Tipp: Den Farbton eine oder zwei Nuancen heller als die zuvor aufgetragene Foundation wählen.

Step 1:
Concealer vom Augeninnenwinkel aus mit einem Pinsel auf das untere Augenlid auftragen.

Step 2:
Die äußeren Augenwinkel nicht vergessen – auch hier neigt man zu dunklen Stellen.

Step 3:
Um weiche Übergänge zur Grundierung zu schaffen, den Concealer mit dem Finger in die Haut einarbeiten.

Das hilft auch gegen die dunklen Schatten.

Viel und bei offenem Fenster schlafen, oft an die frische Luft gehen und durch eine sanfte Massage die Durchblutung der Gefäße anregen. Dazu sanfte Klopfbewegungen rund um die Augenpartie machen – aber bitte nicht zerren oder schmieren.