Ressort
Du befindest dich hier:

Ausflugsziele in Oberösterreich

Wissen Sie, wer der "luftg'selchte Pfaffer" ist? Oder wo man Pferdetrekking machen kann? WOMAN verrät die besten Geheimtipps für einen Wochenendausflug in Oberösterreich.

von

Ausflugsziele in Oberösterreich
©

Österreich hat viele schöne Ecken – nur die Österreicher selbst kennen die wenigsten davon. Deshalb serviert WOMAN nun laufend schöne und kuriose Orte in den Bundesländern. Nach den schönsten Ausflugszielen in Niederösterreich sind nun die Geheimtipps Oberösterreichs an der Reihe.

Baumkronenweg

Auf bis zu 20 Metern Höhe führen Holzstege über 26 Plattformen durch und über den Sauwald. Der 500 Meter lange Weg verschafft Ausblick bis nach Bayern. Nächtigungen im Baumhaus und nächtliche Führungen werden angeboten.

Eintritt: Erwachsene 8,50 Euro, Kinder 5 Euro.
www.baumkronenweg.at

Schlögener Schlinge

Die Biegung der Donau zwischen Passau und Linz galt früher als eine der gefährlichsten Stellen für die Schifffahrt. Besonders schön ist der Blick darauf von der Ruine Haichenbach. Bestaunen kann man das imposante Naturschauspiel auch vom Donauradweg aus.

Info: www.wandern.at

Luftg'selchter Pfarrer

Die in der Wallfahrtskirche St. Thomas am Blasenstein ausgestellte Mumie eines 1746 vertorbenen Geistlichen gilt als Fingerzeig Gottes. Denn: Niemand weiß, warum die Leiche so gut erhalten blieb. Die Bucklwehluck'n am Platz neben der Kirche soll Kreuzschmerzen vertreiben.

Info: www.st-thomas.at

Pferdeeisenbahn

Mit der 1996 restaurierten Pferdebahn reist man wie einst ein Kaiser im Biedermeier. Ein Gespann zieht den Habsburger Luxuswagen "Hannibal" einen halben Kilometer bis zum Museum im ehemaligen Bahnhof.

Eintritt: Erwachsene 8,50 Euro, Kinder 5,50 Euro.
www.pferdeeisenbahn.at

Radeln im Nationalpark

Die Trasse der ehemaligen Förster-Waldbahn gilt als Mountainbike-Hit. Oder man erkundet mit der Kutsche den Nationalpark Kalkalpen. Bei Schlechtwetter geben das Fort- und Messingmuseum einen interessanten Einblick in die Vergangenheit der Regionen.

Info: www.mountainbiketouren.com

Dr.-Vogelsang-Klamm

Die zweitälteste Klamm Österreichs wurde 1906 vom namensgebenden Arzt für Wanderer erschlossen. Sie schlängelt sich 1.500 Meter und 500 Stufen die Trattenbach-Schlucht entlang. Am Anfang gibt's eine Schwefelquelle.

Eintritt: Erwachsene 3,30 Euro, Kinder 2 Euro.
www.kalkalpenweg.at

Pferdetrekking

Der Ort Ampfelwang im Hausruck nennt sich selbst liebevoll "Dorf der 607 Pferde". Mehrere Gestüte mit gutmütigen Isländern und anspruchsvollen Turnierpferden bieten Ausflüge auf insgesamt 420 Kilometer Reitwegen. Plus: Persönlichkeitstraining mit den Tieren.

Info: www.reiterdorf-ampflwang.at

Zoo Schmiding

Früher ein reiner Vogelpark, beherbergt der Tierpark in Krenglbach heute die weltgrößte begehbare Greifvogel-Freifluganlage der Welt. Ein umzäuntes Tal mit 60 Meter langer Felsformation wird von Geiern, Adlern und Kondoren bewohnt.

Eintritt: Erwachsene 12,50 Euro, Kinder 6 Euro.
www.zooschmiding.at

Schwemmkanal

Eine der schönsten Wanderrouten Österreichs führt entlang dem 50 Kilometer langen Schwarzenbergischen Schwemmkanal, der an der bayrisch-tschechischen Grenze in Svetlà Voda beginnt und in die Große Mühle bei Haslach mündet. Auch bei Radtouren optimal geeignet.

Info: www.muehlviertel.at

Klangwelten

Eine akustische Reise durch die Region Phyrn-Eisenwurz. Via Kopfhörer wohnen Besucher Stürmen am Großen Priel, mystischem Klostergesang und Klängen aus modernen Hightechfirmen bei.

Eintritt: Erwachsene 5 Euro, Kinder 3 Euro.
www.kulturschmiede.at
www.micheldorf.at

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .