Ressort
Du befindest dich hier:

Ausflugtipps #3: Wir fliegen auf Luxemburg!

Wo Natur auf futuristische Architektur trifft, lassen sich nicht nur Vögel gerne nieder – Birdwatching, Badespaß und Bistrotküche sind die Highlights unseres Tagesausflugs #1. Beim zweiten Ausflug dreht sich alles um Entspannung und Genuss auf höchstem Niveau – gewürzt mit ein wenig europäischer Geschichte.


Ausflugtipps #3: Wir fliegen auf Luxemburg!
© Biodiversum © LFT A. Schösser

Dieser gesamte Seiteninhalt ist eine entgeltliche Einschaltung.


Tagesausflug #1: Birdwatching im Naturschutzgebiet Haff Réimech

Etwa eine halbe Autostunde von Luxemburg-Stadt entfernt liegt das Naturschutzzentrum Biodiversum. Das futuristisch gestaltete Gebäude wurde auf einer künstlich geschaffenen Insel im Naturschutzgebiet Haff Réimech errichtet, das einen Rastplatz und Lebensraum für viele Vogelarten bietet. Von verschiedenen Beobachtungshütten kann man hier unter anderem Zugvögel beobachten, die auf ihrer Reise einen Zwischenstopp einlegen. Im Sommer sorgen die an das Naturschutzzentrum angrenzenden Baggerweiher für Abkühlung.

Nach dem Birdwatching stehen – wie so oft in Luxemburg – Entspannung und Genuss auf dem Programm. Im Tal der Mosel gibt es nicht nur eine malerische Landschaft zu entdecken, sondern auch international geschätzte Weine zu verkosten. Zum Abendessen geht’s ins Bistrot Gourmand in Remerschen, das mit französischen Köstlichkeiten und Pariser Flair aufwartet.

Tagesausflug #2: Domaine Thermal Mondorf / Europäisches Museum Schengen / Restaurant Louis Linster

Promenade Schengen Moselle

Auch beim zweiten Tagesausflug haben Entspannung und Genuss oberste Priorität. 25 Autominuten südöstlich der Hauptstadt liegt das einzige Thermalbad des Großherzugtums: Das Mondorf Domaine Thermal lädt mit Badeanlagen, die durch eine stark mineralhaltige Thermalquelle mit 36 °C versorgt werden, Massagen, einem Sauna-Pavillon und weiteren Wellness-Angeboten zum Relaxen ein.

Gut erholt geht’s in die nahegelegene Gemeinde Schengen, die durch das 1985 hier unterzeichnete Abkommen Berühmtheit erlangte. Dessen Geschichte und Bedeutung wird in einer Dauerausstellung im Europäischen Museum Schengen auf unterhaltsame und interaktive Art und Weise vermittelt.

Zum Tagesausklang solltest du dir einen Besuch im Restaurant Léa Linster nicht entgehen lassen. Das mit einem Michelin-Stern ausgezeichnete Restaurant wird von Louis Linster, dem Sohn der international bekannten Starköchin und bis dato einzigen weiblichen „Bocuse d’Or“-Gewinnerin, geführt und verspricht kulinarische Genüsse auf höchstem Niveau. Wir wünschen bon appétit!

Mehr Infos gibt's auf www.visitluxembourg.com