Ressort
Du befindest dich hier:

Ausstellung: "Leben auf der Flucht"

Ein Flüchtlingslager am Karlsplatz: Vom 26. September bis 7. Oktober zeigt Ärzte ohne Grenzen die Ausstellung "Leben auf der Flucht".


Ausstellung: "Leben auf der Flucht"
© Schulterwurf, Van Giel, Horak

Die Ausstellung soll zeigen, wie die Hilfe für Menschen in Krisengebieten funktioniert: In einem begehbaren Flüchtlingslager, das aus rund zehn Zelten besteht, können sich Besucher verschiedene Unterkünfte für Flüchtlinge ansehen. Sie erfahren, wie die Versorgung von Vertriebenen mit Wasser und Nahrungsmitteln funktioniert und bekommen in der Krankenstation einen Eindruck von den wichtigsten medizinischen Maßnahmen. Gezeigt wird auch, wie Cholerakranke behandelt und schwer unterernährte Kinder langsam wieder an Nahrung gewöhnt werden.

Nähere Informationen zur Ausstellung
"Leben auf der Flucht"
Eine Ausstellung von Ärzte ohne Grenzen
Wien, Karlsplatz (Resselpark)
26. September bis 7. Oktober 2012
Täglich von 10 bis 18.30 Uhr
Eintritt frei
Am 6. Oktober bis 22 Uhr geöffnet (Lange Nacht der Museen)

Führungen
Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Ärzte ohne Grenzen bieten kostenlose Führungen an.

Lange Woche der Flucht
Die Ausstellung findet im Rahmen der "Leben auf der Flucht" statt, einer Veranstaltungsreihe von Ärzte ohne Grenzen, anderen Hilfsorganisationen und Kunstschaffenden. Ein detailliertes Veranstaltungsprogramm finden Sie unter www.aerzte-ohne-grenzen.at/flucht .