Ressort
Du befindest dich hier:

Ausstellung: Vom 04.12. bis 15.01. präsentiert Kamen Stoyanov: "Impossible Stories“

Preisverleihung:
Der Preis wird von Bischof Dr. Egon Kapellari am Mittwoch, den 30. November 2011, um 19.30 Uhr in den Festräumen des Erzbischöflichen Palais, Wollzeile 2, 1010 Wien, an Kamen Stoyanov übergeben.


Ausstellung: Vom 04.12. bis 15.01. präsentiert Kamen Stoyanov: "Impossible Stories“
© Kamen Stoyanov

Ausstellung anlässlich der Preisverleihung:
Vom 04. Dezember 2011 bis 15. Jänner 2012 präsentiert Kamen Stoyanov im Rahmen der Ausstellung „Kamen Stoyanov: Impossible Stories“ im JesuitenFoyer, Bäckerstraße 18, 1010 Wien, ausgewählte Arbeiten. Die Eröffnung findet am Freitag, den 02. Dezember 2011, um 19.30 Uhr statt. Der Eintritt ist frei. (Ausstellungsöffnungszeiten: Montag und Dienstag 16–19 Uhr, an Sonn- und Feiertagen 12–13 Uhr und nach telefonischer Vereinbarung: T 0043 1 521 52 32 – 0; geschlossen von 24. Dezember 2011 bis einschließlich 2. Jänner 2012)

Weitere Ausstellungen:
Ebenfalls zu sehen sind Arbeiten von Kamen Stoyanov im Rahmen von vier Gruppenausstellungen: "Unlimited" (05. bis 25. November 2011), BenchMark Business Center, Sofia, "The 2011 Sovereign European Art Prize Finalist´s exhibition" (22. bis 30. November 2011), Haskoy Yun Iplik Fabrikasi, Istanbul, "The Bulgarian Pavilion" (03. November bis 01. Dezember 2011), Creda Bonum Gallery, Sofia, "Common Identity" (01. Dezember 2011 bis 31. Jänner 2012), Space Gallery, Bratislava und "METAmART. Kunst und Kapital. Der Ausstellungsparcours" (24. November 2011 bis 19. Februar 2012) im Rahmen der VIENNA ART WEEK
2011, Künstlerhaus, Wien.

Zum Preisträger Kamen Stoyanov:
Kamen Stoyanov wurde in Rousse, Bulgarien, geboren. Er studierte von 2000 bis 2005 Fotografie ander Akademie der Bildenden Künste in Wien, lebt und arbeitet in Wien und Sofia. Mit der Entscheidung in Wien zu leben und zu studieren, sich permanent zwischen zwei verschiedenen Kulturkreisen zu bewegen, zu denken und zu fühlen, legte Kamen Stoyanov den Grundstein für sein Hauptthema: die Unterschiede zwischen Kulturen und die verschiedenen Auffassungen von Kultur. Dabei nimmt Kamen Stoyanov die Rolle des Beobachters und/oder des Protagonisten ein und erforscht die verschiedenen kulturellen Felder wie z.B. Kunst, Religion, Politik, Transport, Nahrungsaufnahme und Konsum, vor ihrem sozialen, politischen und ökonomischen Hintergrund und beleuchtet die damit verbundenen Auswirkungen auf das zwischenmenschliche Zusammenleben. Die Fotografie und das Video sind seine bevorzugten Medien, mit denen er seine Feldforschungen im öffentlichen, urbanen Raum dokumentiert. In seinen Foto- und Videodokumentationen werden vermeintliche Nebensächlichkeiten, unscheinbare Personen, Handlungen und Orte zu „Hauptakteuren“.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .