Ressort
Du befindest dich hier:

Hunger Games statt Fashion Week?

Statt mit modischen Extravaganzen macht die aktuell stattfindende Australian Fashion Week bedauerlicherweise mit etwas ganz anderem Schlagzeilen: mit selbst für den Modezirkus bedenklich dünnen Models.

von

Magermodels auf der Australian Fashion Week
© 2014 Getty Images - Stefan Gosatti

Dass auf dem Laufstegen dieser Welt überproportional schlanke Frauen auf und ab laufen, wäre an sich nun keine Meldung wert. Leider jedoch werden die Models immer dünner, so dass sogar Fashion-Insider sich entsetzt zeigen.

Und daher ist aktuell "Australia’s Next Top Model" Cassi Van Den Dungen in aller Munde, die unter anderem in der Show von Designer Alex Perry lief und Marie Claire-Redakteurin Jackie Frank so in Sorge um ihre Gesundheit versetze, dass diese deren Agenten anrief: "Als ich diese Beine sah, bin ich fast gestorben! Ich musste etwas tun, das fühlte sich einfach nicht richtig an. Ich war wirklich um sie besorgt, also habe ich zu meinem Telefon gegriffen, ihre Agentur angerufen und gefragt, warum dieses Mädchen über den Laufsteg rennt, wenn sie doch klarerweise nicht gesund ist."

Cassi Van Den Dungen jedoch postete auf ihrem Instagram-Account in der Zwischenzeit Bilder von Pommes frites, Nachos, Croissants und Co mit den Hashtags #lovemyjob, #lovefood, #modellife, #IamwhoIam und #dealwithit, um zu zeigen, dass sie keineswegs magersuchtgefährdet wäre.

Magermodels auf der Australian Fashion Week
Magermodels auf der Australian Fashion Week

WOMAN Newsletter

Deine täglichen Infos per Mail: News, Gewinnspiele und tolle WOMAN-Aktionen.

Ja, ich möchte den WOMAN-Newsletter erhalten. Ich nehme zur Kenntnis, dass ich die Newsletterzusendung jederzeit durch den in jedem Newsletter enthaltenen Abmeldelink widerrufen kann.