Ressort
Du befindest dich hier:

"Austria's Next Topmodel"-Kandidatin Lydia im exklusiven WOMAN-Interview

Für großen Aufruhr sorgte eine Aussage bei der Puls 4-Show "Austria's Next Topmodel": Kandidatin Magalie wurde in der Vorschau auf die nächste Sendung beim Tätigen rassistischer Äußerungen gegenüber ihrer Kollegin Lydia gezeigt. WOMAN traf Lydia zum exklusiven Interview...


"Austria's Next Topmodel"-Kandidatin Lydia im exklusiven WOMAN-Interview
© Puls 4

WOMAN: Deine Topmodel-Kollegin Magalie hat dich als "Neger-Oide" bezeichnet. Deine erste Reaktion?

Lydia: Ich dachte mir nur ‚Oh Hell! No!' Ich habe mich angegriffen gefühlt, wollte aber nicht überreagieren und ich glaube das ist mir auch gelungen.

WOMAN: Wie war euer Verhältnis vor dem Vorfall?

Lydia: Magalie und ich haben uns eigentlich von Anfang an gut verstanden, im Modelloft dann sogar ein bisschen besser. Wir teilen uns dasselbe Zimmer mit Darija und Julia. Sie hat mir sogar einmal ihre Schuhe ausgeliehen, weil ich meine gerade nicht parat hatte. Um so mehr schockierte mich ihre Aussage. Sie hat ja nicht nur mich beleidigt, sondern auch Vanessa, und das ganze Team. Dass sich jeder seinen Teil über die Jobvergabe denkt, ist OK, aber wir wussten, dass wir bei Telefonaten aufgezeichnet werden. Sie sollte sich in ihrem Alter klar darüber sein, was sie am Telefon von sich gibt und was nicht! Magalie ist es prinzipiell gewohnt ist immer im Mittelpunkt zustehen. Dann kommt sie zu ‚Austria’s next Topmodel’ und eine Deutsche und eine Schwarze, bekommen die ganzen Jobs?! Das funktioniert überhaupt nicht in ihrer Welt.

WOMAN: Was erwartest du dir jetzt von ihrer Seite?

Lydia: Ich hoffe für sie, dass sie ihre Einstellung ändert. Wir leben im 21. Jahrhundert und Rassismus sollte keinen Platz haben! Was würde sie als ein angehendes "Topmodel" machen, wenn sie Naomi Campbell trifft? Als Model trifft man auf Menschen aus verschiedenen Ländern, da ist Rassismus fehl am Platz.

WOMAN: Ist das zum ersten Mal dass du mit rassistischen Äußerungen konfrontiert wurdest?

Lydia: Nein, es ist leider nicht das erste Mal, aber ich würde auch nicht sagen, dass ich es gewohnt bin!

WOMAN: Magalies rassistische Äußerungen haben für viel Medien-Wirbel gesorgt. Wie geht es dir damit?

Lydia: Mir geht es nach wie vor gut, ich werde trotz dieser Sache, weiter meinen Weg gehen. Ihre Meinung ist mir egal und ich lasse mich von niemandem kleinmachen.

Interview: Melanie Zingl

WEITER: Das sagt ANTM-Kandidatin Magalie zu den Aussagen!

Mehr Infos zu "Austria's Next Topmodel": http://topmodel.puls4.com