Ressort
Du befindest dich hier:

Klischee-Check: Frauen und Autos

Ein Auto, das besonders zu Frauen passt, muss klein und pink sein? Nicht wenn es nach der Frauen-Jury der "Women's World Cars of the Year" geht.


Klischee-Check: Frauen und Autos
© Choreograph/iStock/Thinkstock

Seit 2009 wählt die ausschließlich weibliche Jury die besten Autos in gleich sechs verschiedenen Kategorien. Alleine die Tatsache, dass somit verschiedene Modelle zu den Gewinner- bzw. Newcomer-Autos des Jahres gekürt werden, zeigt, dass es nicht DAS eine typische Frauenauto gibt. In den Kategorien Kleinwagen, Familienauto, Sportwagen, SUV, Greencar und Luxusauto wählt die aus Autojournalistinnen bestehende internationale Jury ihre Sieger des vergangenen Jahres. Auswahlkriterien sind unter anderem Sicherheit, Preis-Leistungsverhältnis, Umwelt, Kinderfreundlichkeit und Sex-Appeal.

Women's World Car of the Year 2014

Im letzten Jahr bekam die Mercedes S-Klasse die höchste Punktzahl insgesamt in allen Kategorien und wurde somit zum "Women's World Car of the Year 2014". Mit einem Preis von um die 80.000 Euro ist die S-Klasse natürlich kein Auto, das man aus der Portokasse bezahlt. Auch Cabrios und französische Flitzer wie der Renault Twingo oder Clio gelten als beliebt bei Frauen und kommen deutlich günstiger daher, gerade wenn es sich um ein gebrauchtes Modell handelt.

Vorurteile rund um Frauen beim Autofahren oder rückwärts Einparken halten sich hartnäckig. Aber was ist dran an den Klischees über Frauen am Steuer? Laut einer Studie sind es zu fast 90 Prozent die Männer, die zu schnell fahren, sich nicht anschnallen oder unter Alkoholeinfluss ins Auto steigen. Auffällig ist aber auch, dass Frauen im Vergleich zu Männern häufiger die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Das mag daran liegen, dass weibliche Verkehrsteilnehmer oft unsicherer sind – auch wegen der Sprüche, die sie immer von männlichen Beifahrern zu hören bekommen. Die Automobilindustrie hat mittlerweile darauf reagiert und hat Angebote zum Thema Auto speziell für Frauen im Programm. So können Frauen Fahrschulen wählen, in denen sie von Fahrlehrerinnen geschult werden oder an einem Fahrsicherheitstraining teilnehmen, das speziell auf Frauen zugeschnitten ist.

Training für Frauen

Das Frauen-Training wird vom ADAC angeboten und kann von Fahranfängerinnen und erfahrenen Verkehrsteilnehmerinnen besucht werden. Vorteil des auf Frauen zugeschnittenen Trainings: Die Atmosphäre ist lockerer und entspannter. Die Inhalte des Trainings bleiben natürlich trotzdem die gleichen. Und Zeit für Fragen, die sich die ein oder andere in Anwesenheit des anderen Geschlechts wahrscheinlich verkniffen hätte, ist auch. Geleitet wird die Schulung von Trainerinnen, die sich mit den Belangen von Frauen auskennen.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .