Ressort
Du befindest dich hier:

Diese Babyfotos musst du sehen!

Diana Peter ist von Beruf Babyfotografin. Ein Traumjob, der aber auch viel Geduld abverlangt. Wir haben mit ihr gesprochen.

von

Diana Peter Babyfotografie

Babys zwischen 4 und 10 Tagen sind die perfekten Models!

© Diana Peter

Diana Peter aus Laxenburg in Niederösterreich hat wahrscheinlich den schwierigsten und schönsten Beruf überhaupt. Sie fotografiert Babys. Die zweifache Mama weiß genau, wie schnell die Zeit mit Kindern verfliegt. Wie schnell die Kleinen ganz groß werden. Deswegen bietet sie Eltern die Möglichkeit ihre neugeborenen Babys für die Ewigkeit abzulichten. Im Talk mit WOMAN erklärt Diana, warum sich vor allem Babys, die gerade mal 4 bis 10 Tage alt sind, für die Fotos eignen und worin die größte Schwierigkeit in der Arbeit mit Babymodels liegt.

WOMAN: Wie kam es dazu, dass du Babys fotografierst?
Diana: Fotografie war schon immer eine große Leidenschaft von mir. Als meine Tochter vor knapp sechs Jahren zur Welt kam, wollte ich mich in diesem Gebiet der Neugeborenen- und Babyfotografie spezialisieren.

WOMAN: Hast du deine zwei Kinder auch fotografiert?
Diana: Natürlich. Ich versuche sie regelmäßig zu fotografieren. Ich bin ein großer Fan von Geschwisterbildern. Man sieht erst auf den Bildern wie schnell sie groß werden und sich verändern. Auf dem Geschwisterbild sind unsere beiden Kinder, Ella und Linus, zu sehen.

Diana Peter Babyfotografie

WOMAN: Warum macht es besonders viel Spaß die kleinsten Erdenbürger zu fotografieren?
Diana: Nichts macht mir mehr Freude als diese authentischen Momente mit Kindern für die Ewigkeit in Bildern festzuhalten. Die Zeit mit unseren kleinen Lieblingen verfliegt ohnehin viel zu schnell. Durch meine Bilder kann ich diese Erinnerungen für Generationen danach einfangen. Mein Ziel ist es mit Fotografie als Kunst jeden Auftrag aus dem Standard abzuheben und die Individualität jedes einzelnen Babys wiederzugeben. Inspiriert durch Vintage- und Shabby Chic Design, der sich in meinen Bildern und auch in meinem Atelier widerspiegelt, habe ich einen eigenen Stil gefunden, bei dem trotzdem das Baby im Vordergrund steht.

Diana Peter Babyfotografie

WOMAN: Ist es eigentlich schwieriger Babys zu fotografieren?
Diana: Für diese Art der Fotografie benötigt man sehr viel Geduld und Einfühlungsvermögen. Ein Auge fürs Detail und ein gutes Gespür für Kinder. Ich nehme mir für jedes Shooting sehr viel Zeit und überlege mir ein Gesamtkonzept. Es ist sicher die schwierigste Nische in der Fotografie, aber auch etwas ganz Besonderes, weil ich jeden Tag mit süßen Babys arbeiten darf.

Diana Peter Babyfotografie

WOMAN: Und hast dafür auch spezielle Ausbildungen gemacht, nicht wahr?
Diana: Ich habe bereits einige Workshops bei international renommierten Newborn Fotografen besucht. Es ist eine große Verantwortung mit so kleinen Menschen arbeiten zu dürfen, daher hat ein sicherer Umgang oberste Priorität. Man sollte auf jeden Fall viel Erfahrung haben bevor man diese Art der Fotografie anbietet. Für mich ist jedes Baby etwas Besonderes und ich versuche dies durch meine Bilder auszudrücken. Es macht mich sehr stolz, dass mir die Eltern so vertrauen und mit ihren oft erst wenigen Tagen alten Neugeborenen zu mir ins Atelier kommen.

WOMAN: Du shootest auch Neugeborene zwischen 4 und 10 Tagen. Warum eignet sich diese Zeit besonders gut?
Diana: In dieser Zeit schlafen die Neugeborenen am besten und lassen sich nicht so leicht aus der Ruhe bringen. Die typischen Neugeborenen Merkmale schwinden ab ca. 2-3 Wochen, daher sollte man den Shooting Termin vor diesem Zeitpunkt ansetzen. Natürlich können auch in der Zeit danach wunderschöne Bilder entstehen. Meist bin ich über mehrere Monate hinweg ausgebucht und kann den Eltern keinen spontanen Termin mehr anbieten. Hier bietet sich dann ein Shooting im 3. Monat des Babys an. In dieser Zeit können sie bereits lächeln und es entstehen ganz besonders schöne Bilder.

Diana Peter Babyfotografie

WOMAN: Macht es denn auch den Babys und Kleinkindern Spaß fotografiert zu werden?
Diana: Meine Bilder entstehen sehr spielerisch, mit viel Spaß und Offenheit. Die Kinder geben den Ton an und werden zu nichts gezwungen. Zur Not hilft bei Kleinkindern auch mal ein Gummibärchen um an das perfekte Bild zu kommen.

Diana Peter Babyfotografie

WOMAN: Wo finden deine Shootings statt?
Diana: Die Shootings finden in einem wundervollen Ambiente in meinem Atelier direkt am Schlossplatz in Laxenburg statt. Durch die hellen Farben und die verspielten Details vermittelt es sehr viel Geborgenheit. Hier erwartet die Eltern eine große Auswahl an Accessoires, Haarbänder, Kleidung, Körbe, Bettchen uvm., die ich für jedes Shooting sehr gerne zur Verfügung stelle. Für Outdoor Shootings bietet sich der Schlosspark an, der direkt vor meinem Atelier liegt.

Diana Peter Babyfotografie
Diana Peter Babyfotografie

WOMAN: Was kostet denn so ein Babyshooting?
Diana: Die Preise für ein Newborn Shooting beginnen bei € 367,-. Ich biete individuelle Pakete für meine Kunden an, die zum Beispiel bereits Fine Art Prints oder Alben enthalten. Zudem habe ich eine Druckerei aus Österreich gefunden, die für mich exklusiv hochwertige Prints auf Holz anbietet.

Weitere Informationen findest du auf der Seite: www.dianapeter.com

Diana Peter Babyfotografie
Babyfotografin Diana Peter

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .