Ressort
Du befindest dich hier:

Bachelorette, Folge 5: "Es geht um die goldene Ananas!"

Houston, wir melden Vollzug! Die "Bachelorette" hat den Koitus verbrochen. Und selbst harte Trash-Krieger tragen nach Folge 5 endgültig Narben auf der Hirnrinde.

von

Bachelorette, Folge 5: "Es geht um die goldene Ananas!"

David schwitzt, die Bachelorette kapituliert

© RTL

Pro-Tipp für den Alltag: Manchmal hilft es, fest die Augen zu schließen. Dann nämlich, wenn Johannes, der Bleckbaron, diese Mensch gewordene Frittierfrisur, sich neben der "Bachelorette" auf einer Decke zwischen ein paar Deko-Heuballen und einem Kerzenständer am hellichten Tag irgendwo auf einem andalusischen Hügel drapiert und zum zweiten Mal beharrlich wie vergeblich versucht, ihr mit der Zunge den Rachen auszuschaben. Als das nicht klappt, macht er ein Gschau als wollte er den Verstand der "Bachelorette" mit Styleschlick überziehen. Pfuh. Das sind Bilder, die man sonst für immer als Narben auf der Netzhaut trägt.

Johannes: "Hasch weiter eine Rosche für misch?"

Pro-Tipp für den Alltag II: Manchmal hilft es, sich sorgfältig die Ohren zuzuhalten. Dann nämlich, wenn Niklas, der Mann mit dem bauchnabeltiefen Tattoo-Ausschnitt, am Pool strommernd seinen inneren Notstand offenbart: "Ich fick hier jeden Tag meinen Kopf für eine Frau." Während wir noch überlegen, wie er das hinbekommt, so rein anatomisch, präzisiert der satsumaeske Meister Propper: "Dieses Kopf-Geficke für eine Frau, die ist schlimmer, als jede Frau, die ich je hatte. Noch ein paar tote Katzen und Hundewelpen und ein paar Weltkriege mitreingeschmissen, und dann ziehst du das alles auf links. So einer Frau muss ich nicht ständig hinterherrennen." Pfuh. Das sind Sätze, die sich wie Narben auf der Hirnrinde einbrennen.

Niklas würd gerne die "Bachelorette" vergenusszwergerln, muss aber mit seinem Kopf vorlieb nehmen

Freilich ist dieses emotionale Ringen nur ein wattebäuschiger Schaukampf. Denn in der "Nacht der Rosen" knickt der aufständige Niklas mit dem Rückgrat eines Egel vor den apart auf den Oberkörper geschnallten Atombomben des "Weltkriegs" ein: "Ich habe erst jetzt gelernt, mich lieber über die Dinge zu freuen, die ich habe, als über die Sachen, die ich nicht habe. Und nur ich hatte den Ausflug in die Schokofabrik mit dir."

Warum Niklas seinen "Kopf ficken" muss

Aber drehen wir ein paar Minuten zurück und versuchen zu ergründen, warum Niklas überhaupt erst die geistige Onanie vollziehen musste.

"Eskimo Callboy" David durfte nämlich zum Einzeldate mit der "Bachelorette". Falls ihr verdrängt habt, wer das ist: Der Schlagzeuger aus dem Pott, der Mann mit den süßesten Sternchen-Wimpern seit der Produkt-Lancierung von "Miss Punky Manga" . Per Helikopter geht es irgendwohin, spielt auch keine große Rolle, weil, um David zu zitieren: "Wir waren am Arsch der Welt." Etwas später darf er dort an den eigenfettmodellierten Arsch der "Bachelorette", aber gemach, gemach...

Die "Bachelorette" quiekt vor Vergnügen, ihr Kavalier schwitzt händchenhaltend, als wolle er die Wüste Gobi fluten: "Soll ich dich in den Arm nehmen, dann hast du auch nicht so viel Schweiß an den Fingern?" Ein Gespräch, das so vor Erotik trieft, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis es als Aphrodisiakum weltweit lizensiert wird. "Eau de Eskimo Sweat", cruellement, j'accuse. Die "Bachelorette" jedenfalls ist ganz wuggi. Kurz darauf wird ihr kotzübel.

Im "Liebesnest" (wie der OFF-Kommentator mit einer Stimme, als hätte er einen Viertelliter Gleitgel gegurgelt, geschickt den nächsten Höhepunkt einleitet) , macht Eskimo David die leicht Benommene dann endgültig mürbe: "Du bist ne Frau, wo ich mich verguckt habe. Du kriegst mich hier nicht raus."

Sätze von der Puscheligkeit einer Rosamunde Pilcher: "Du hast ein großes Herz. Groß genug, dass ich da reinpasse?"

Was soll man da noch sagen? Der "Weltkrieg" kapituliert, was bleibt ihm auch anderes übrig. Es kommt zum Koitus. Für David. Die "Bachelorette". Und irgendwie auch den in der Männervilla "hirnfickenden" Niklas.

WAS MAN SONST NICHT WISSEN MUSS

BESTER DIALOG. Entwickelt sich zwischen der "Bachelorette" und - wie kann es anders sein – Niklas. "Wenn du ein Tier wärst, welches Tier wärst du dann gern?" fragt die "Bachelorette" (und schon allein dafür heben wir die Hände gen Himmel und danken dem ewigen RTL-Sendergott. DANKE! Diese Frage haben wir 1984 zum letzten Mal gehört, als wir das "Freundesbuch" von Manuela B. ausfüllten. Hobbys: Lesen, Schwimmen, Meerschweinchen). Niklas Antwort ist weit spektakulärer: "Ich möchte einen Hund und ich bin ein Hund. Hunde scheißen drauf, wer du bist, was du bist, wo du bist, und mit wem, wann, weshalb und wasweißdennich. Hund, Hund, Hund, Hund!” Was so ein wenig Hirn-Masturbation mit einem Menschen anrichten kann, kein Wunder, dass die katholische Kirche warnt. "Gänsehaut!" sagt Sebastian darauf. Ja. Wir fühlen, was er meint.

Domenico (r.): Der Pizza-Philosoph

BESTER MONOLOG. Der goldene Trash-Pokal an Domenico, Klischee-Italiener aus dem hessischen Gelnhausen. Im pflaumenfarbenen Schrumpfanzug hält er während der knüppelsteifen Fleurop-Gala eine Motivationsrede für die unentspannte "Bachelorette": "Isch bin wirklisch schtolz disch kennengelernt zu haben. Isch mag disch wie du bist. Entspann disch. Du zählst hier. Das ist dein Part. Zieh das dursch. Du masch den Leuten erscht Angscht. Mittlerweile schau isch dir in die Augen, gansch entspannt. Isch versteh disch." Der Mann ist ein Philosoph! Danach ist die "Bachelorette" nur mehr NLP-Knetmasse und gibt ihm eine Rose.

BESTES OUTFIT. Trägt die "Bachelorette" in der "Nacht der Rosen". Bei der Klaffbrustpartie ihres zum Kleid prankmäßig umgewandelten Satin-Lakens hat sich der Stylist bezüglich Passgenauigkeit etwas verschätzt. "Sie ist knapp angezogen, ist mir aufgefallen, schlürf," fasst Sebastian das knäpplich zusammengeschneiderte Dingelchen zusammen.

TRAURIGSTER MOMENT. Wir wissen nicht, welcher Hurz die Bachelorette bei dieser Entscheidung geritten hat, aber: Mechaniker Arnold muss wieder heim zur Mama ins Kinderzimmer. Sein Redeanteil betrug zwar 0, dafür konnte er so lieb konzentriert schauen, wenn sich die Lippen der anderen Dumpfdümpel bewegten. Sorgte außerdem für das größte erotische Kandidaten-Knistern der Folge, als er mit Buddy Domenico zu "Hurra! Unser Lied!" seine Krocha-Moves "abdancte" . Schnüff. Ebenfalls raus sind Andrewerauchimmer und Marco, der amtierende Mr. NRW. Der hatte hatte seinen Rauswurf aber bereits davor im Urin: "Ich frag mich manchmal, ob ich hier nur Deko bin."

WICHTIGSTE ERKENNTNIS. Gebührt erneut Domenico. Wenn ihr nämlich dachtet, es wird hier um eine Frau, also die "Bachelorette", gebuhlt: Falsch. "Jeder kämpft hier um die goldene Ananas." Alles klar? Alles klar.