Ressort
Du befindest dich hier:

"Hallo, ich bin's – der Bachelor!"

Morgen ist es soweit: Der RTL-gecastete Rosenkavalier lässt wieder 22 Frauen um seine Gunst buhlen. Aber wie tickt der neue Bachelor Christian Tews wirklich?

von

"Hallo, ich bin's – der Bachelor!"

Christian Tews ist der neue Bachelor

© RTL / Stefan Gregorowius

Die Snacks sind eingekauft, der Schaumwein kühlgestellt. Denn morgen ist es soweit: Ein von RTL bezahltes Testosteron-Männchen lässt in schmucker Villa bei Kapstadt wieder 22 Kandidatinnen mit devotem Augenaufschlag um seine (in Form von Rosen verteilte) Gunst balzen.

Mit diesem ebenso einfachen wie eingängigen Konzept fuhr der deutsche Privatsender im Vorjahr Rekord-Quoten ein. Bis zu 4,1 Millionen Zuseher waren dabei, als Jan Kralitschka aka "Der Mann ohne nennenswerte Eigenschaften" (sein Codename innerhalb der WOMAN-Redaktion, Anm. ) aus dem Pool nahezu unerschöpflicher Intelligenz und Schönheit schließlich eine Siegerin fischte, nur um diese zwei Wochen nach Ausstrahlungsende leidenschaftslos wieder in ebenjenen zurückzuschubsen.

Christian Tews: "Klick muss es machen!"

Ab Mittwoch, 22. Jänner, 20.15 Uhr , darf diesen durchaus ansprechenden Job ein Neuer übernehmen.

Christian Tews sein Name, 33 Jahre frisch. Früher "Executive Sales Manager" bei einem Online-Marketer, derzeit Vertriebler für einen "Relaxation Drink", den er mit seinem Bruder vor einem Jahr entwickelt hat (es steht demnach zu befürchten, dass der Bachelor wie ein Eisverkäufer mit seinem Bauchladen durch die Villa stratzen und Werbung in Sachen Gebräu machen wird ). Was noch? Lebt in Berlin, spielt Tennis.

Nachdem seine letzte Beziehung vor rund einem Jahr scheiterte, ist der bekennende Perfektionist nun auf der Suche nach seiner Traumfrau (wir dürfen hier den RTL-Pressetext zitieren ). Die sollte vor allem Treue, Humor und Sexappeal mitbringen; Intelligenz wird vom glatzköpfigen Hannoveraner offenkundig nicht als sonderlich hervorstechendes Kriterium betrachtet. Optisch hat der passionierte Tennisspieler jedenfalls keine genauen Vorstellungen von seiner Zukünftigen: „Ob blond, ob braun – es muss einfach 'Klick' machen!“

Der Mann mit dem eher flüchtig aufgetragenem Charisma hat in seinem ersten Interview aber noch ein wenig mehr preisgegeben. So sei er von Sternzeichen Löwe, extrovertiert und stehe gerne im Mittelpunkt.

Wer angesichts dieser Enthüllungen schon an Schnappatmung laboriert, der führe sich dies zu Gemüte: "Ich mag es sehr gerne, wenn ich um eine Frau ein bisschen kämpfen muss. Den leichten Weg finde ich oft uninteressant. Wenn ich eine tolle Frau entdeckt habe, kommt ein bisschen der Jagdinstinkt bei mir raus." Möglicherweise hat dem Mann noch niemand das Sendungsprinzip erklärt – stellt er doch hier die Beute.

Zumindest Tews ist überzeugt: "Die Sendung ist genau das Richtige für mich. Das haben mir auch alle meine Freunde gesagt, wenn wir die Sendung mal geguckt haben: ‚Eigentlich müsstest du da stehen, das ist genau das, was du die letzten 10-15 Jahre verkörpert hast‘."

Eventuell liegt hier der Grund für das Singledaein des Psycho-Popeyes, der jedoch traurig zu Protokoll gibt: "Ich hatte mit jeder Frau, die ich näher kennen gelernt habe oder mit der ich zusammen war, eine tolle Zeit. Aber für mich spielen die Gefühle die größte Rolle. Alle Beziehungen, die ich bislang hatte, waren schön, aber sie waren nicht für die Zukunft gemacht."

So viel Gefühl. So viel Romantik. Darauf ein Glaserl Prosecco zum Runterkommen. Ab morgen. Wir freuen uns.

Achtung : Die ersten vier Sendungen zeigt RTL ab 22. Jänner jeweils Mittwochs in Doppelfolgen, die weiteren vier jeweils ab 20.15 Uhr in Einzelfolgen

So ein liebes G'schau: Der neue "Bachelor" Christian Tews
Thema: Der Bachelor