Ressort
Du befindest dich hier:

Backstage im Nobel-Restaurant

Noch auf der Suche nach einem passenden Last-Minute-Valentinstagsgeschenk? Zu Hause kochen ist zu stressig? Einfach nur Essen gehen öd? Wir hätten da eine Idee: Im Wiener Restaurant "Die Küche" des "Palais Hansen Kempinski" darf man Spitzenköchen und Patisserie-Meistern beim Zubereiten des eigenen Menüs über die Schulter schauen.

von ,

Backstage im Nobel-Restaurant
© Palais Hansen Kempinski Vienna

Mit einem Tablett feinster Zutaten platziert sich eine Kellnerin bei uns am Tisch. Wir haben Beef Tartare bestellt. Und dürfen jetzt selbst bestimmen, wie wir es am liebsten verspeisen würden: Ob mit Knoblauch, Tabasco, Zwiebeln, Senf, ... oder mit allem. Wir haben uns für die Allround-Variante entschieden. Köstlich! Weiter geht's zur Hauptspeise: In der offenen Show-Küche dürfen wir zuschauen, wie das Steak in der Pfanne brutzelt und das Kalbsrahmgulasch gart im Topf.

Beef Tartare.

Zurück am Tisch wird gleich getestet, ob es auch so großartig schmeckt, wie es angerichtet wurde. Und das tut's! Auch wenn es unbescheiden klingt - wir hätten glatt noch eine Portion verdrückt. Würde nach einer kurzen Gaumenpause nicht schon das Dessert anstehen. Dafür werden wir in den Patisserie-Bereich geführt. Wir haben die Wahl zwischen Salzburger Nockerl, Tiramisu, Topfenknödel und Zitronensorbet. Wir wählen natürlich – mal wieder :-) – eine Variation aus allem. Während die Patisserie-Meisterin die süßen Nachspeisen vor uns zubereitet, dürfen auch wir Hand anlegen. Und die Teller mit Schokosauce und Früchten dekorieren. Nebenbei holen wir uns ein paar Tipps und erfahren, wie man den perfekten Kaiserschmarren hin kriegt. Aber das verraten wir euch ein anderes Mal …

Kosten: Die Speisen werden á la carte serviert. Als Richtwert: Das Beef Tatare kostet 12,50 Euro.

WOMAN Community

Deine Meinung ist wichtig! Registriere dich jetzt und beteilige dich an Diskussionen.

Jetzt registrieren!

Schon dabei? .